Warum werden auch Zahlungen aus bestimmten Wahltarifen und Bonusprogrammen gemeldet?

Das Bundesfinanzministerium hat festgelegt, dass Leistungen der Krankenkasse aus bestimmten Wahltarifen (§ 53 Abs. 1 – 3 und Abs. 7 SGBV) und Leistungen für gesundheitsbewusstes Verhalten nach § 65a des 5. Sozialgesetzbuches (Bonusprogramme) steuerlich als Beitragserstattungen zu behandeln sind. Diese mindern die steuerliche Abzugsfähigkeit Ihrer gezahlten Krankenversicherungsbeiträge.

Das Bonusprogramm der IKK classic fällt nicht unter die geänderte Rechtslage nach dem BFH-Urteil vom 01.06.2016. Der IKK Bonus als reine Geldprämie, also Belohnung für Ihr gesundheitliches Engagement, kann auf unterschiedliche Weise erreicht werden – zum Beispiel mit gesetzlichen Vorsorge- und Impfmaßnahmen. Auf Wunsch auch für selbst finanzierte Gesundheitsaktivitäten. Für diese reichen Sie lediglich eine Teilnahmebescheinigung ein – keinen Zahlungsnachweis, da im Rahmen des IKK Bonus keine Kostenerstattung erfolgt. Der Bonus zählt damit in jedem Fall zu den Bonuszahlungen, welche komplett steuerpflichtig sind und die Summe der steuerlich absetzbaren Kranken- und Pflegeversicherungsbeiträge mindern. Für vergangene Steuerjahre ist somit keine Korrektur der elektronischen Datenübermittlung durch die IKK classic erforderlich.