Welche Leistungen im Gesundheitskonto mindern die Höhe der Erstattungen?

Homöopathische Arzneimittel (außer für Familienversicherte unter 18 Jahren), Osteopathie (außer für Familienversicherte unter 18 Jahren), Künstliche Befruchtung. Der Zuschuss zur künstlichen Befruchtung ist prämienschädlich. Die Leistungen zur künstlichen Befruchtung (im Rahmen von Schwangerschaft und Mutterschaft) sind jedoch generell prämienunschädlich.