Wie funktioniert der Kenkou Stress Guide?

Der Kenkou Stress Guide bringt Sie in drei Schritten zu einer wirksamen Stressreduktion:

Belastung erfassen
Die Fotolichtquelle und Kamera eines Smartphones dienen uns als Fenster in den menschlichen Körper. Damit können wir verschiedene medizinische Vitaldaten erfassen - darunter Werte wie die Herzratenvariabilität (HRV), die die Anpassungsfähigkeit des autonomen Nervensystems auf Stress widerspiegelt. Steht ein Mensch stark unter Stress, ist sein Herz nicht mehr in der Lage, sich an kurzfristige Belastungen anzupassen. Was in der Regel in Sekundenbruchteilen geschieht, bleibt nun aus. Diesen Effekt können wir erfassen und somit Aussagen über die Stärke deiner Herz-Kreislauf-Belastung tätigen (Stress Index). Weiterhin sehen wir die Fähigkeit des Körpers, sich zu entspannen (Relaxation Index) und ob er sich gerade erholt oder Energie verbraucht (Rest Index).

Übungen zur Stressreduktion erhalten
Nachdem Sie als Nutzer Ihren Vitalzustand kennen, werden Ihnen individuelle Übungen empfohlen, um Ihre Stressresilienz zu stärken. Wertvolle Tipps runden unsere hochwertigen Programme ab. All unsere Übungen stammen aus einer umfangreichen Bibliothek, die wir gemeinsam mit Stressexperten wie Psychologen, Kardiologen und Achtsamkeitscoaches aufgebaut haben. Sie ermöglicht es uns, ganz individuell auf deine Belastungssituationen zugeschnittene Übungen vorzuschlagen. Somit erhalten Sie Zugang zu Meditations- und Atemübungen, Ratgebern und vielem mehr.

Erfolg nachweisen
Um eine Übersicht zum Erholungsfortschritt zu geben, werden die absolvierten Kurse mit den Vitaldaten in Form eines Reports verbunden. Er fungiert wie eine Art Stresstagebuch, in dem Sie sehen können, wie sehr der Körper auf die Entspannungsübungen reagiert. Fortschritte sind somit unmittelbar individuell überprüfbar.