Beitragssatzsenkung und viele Neuerungen

Die gute Nachricht vorweg: Die IKK classic senkt ihren Zusatzbeitragssatz um 0,2 Prozentpunkte. Die Senkung tritt zum 1. Mai 2018 in Kraft, ab dann wird der Zusatzbeitragssatz 1,2 Prozent betragen.

„Mit dieser Beitragsermäßigung geben wir eine solide finanzielle Entwicklung an unsere Versicherten weiter", sagt Roland Schwarz, Regionalgeschäftsführer der IKK classic in Göppingen. Aber das ist längst noch nicht alles: Die IKK classic antwortet auf Verbrauchererwartungen und stellt ihren Kunden sowohl digitale und telefonische Kontaktmöglichkeiten als auch ein neu strukturiertes Netz von qualifizierten Servicecentern an die Seite.

Online-Service und persönliche Beratung

Rund um die Uhr an sieben Tagen die Woche können Versicherte unter https://meine.ikk-classic.de beispielsweise Adress- oder Kontaktdaten ändern, eine neue eGK in Auftrag geben, Erstattungen von Leistungen aus dem IKK-Gesundheitskonto wie professionelle Zahnreinigung oder Gesundheitskurse beantragen oder Belege und Bescheinigungen per Upload direkt übermitteln. Das gilt auch für AU-Bescheinigungen, die so schnell und unkompliziert bei der IKK classic eingereicht werden können. Und für die persönlichen Belange erreichen Versicherte und Betriebe die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in zahlreichen Servicecentern. Rufnummern, Adressen und Öffnungszeiten unter: www.ikk-classic.de/servicecenter . Zusätzlich setzt die IKK classic mobile Berater ein. Sie suchen diejenigen Versicherten zu Hause auf, die nicht zum nächsten Servicecenter kommen können.

Neu im Programm: IKK Med-Videoberatung

Die IKK classic bietet ihren Versicherten seit vielen Jahren die medizinische Hotline „IKK Med“ an. Die kostenfreie Hotline (0800 455 1000) ist täglich von 6 bis 22 Uhr erreichbar und berät bei allen Fragen rund um die persönliche Gesundheit. „Seit Januar 2018 können unsere Versicherten nun auch eine Online-Videoberatung nutzen“, sagt Schwarz. Dafür müssen sie sich unter https://meine.ikk-classic.de in das neue IKK Med-Portal für die Anmeldung zur Videoberatung einwählen. Hier können sie unter anderem ihren persönlichen Wunschtermin für eine Videoberatung vereinbaren und hinterlassen. Anschließend erhalten sie per E-Mail eine individuelle TAN samt Link für den Zugang zum virtuellen Wartezimmer. Am Tag des Termins wählen sich die Versicherten dort ein, der jeweilige IKK Med-Experte schaltet sich dazu und die Videoberatung beginnt. Aus Datenschutzgründen müssen die Versicherten für den Termin ihre Versichertenkarte bereithalten. Die IKK Med-Videoberatung ist für IKK classic-Versicherte kostenfrei, ersetzt jedoch nicht den Arztbesuch. Denn nur ein Arzt kann durch ein persönliches Gespräch und eine Untersuchung feststellen, welche Erkrankung vorliegt und wie sie behandelt werden muss. Mehr Infos unter: www.ikk-classic.de/ikk-med

Baden-Württemberg

Bettina Uhrmann
Pressereferentin

Tel.: 07161 9777-40014
Fax: 0800 455 8888-300

bettina.uhrmann@ikk-classic.de
twitter.com/IKKcl_Presse_BW