Es gibt eine neue Miss und einen neuen Mister Handwerk

(München, 8. März 2017) Miss Handwerk 2017 heißt: Helena Reppin. Die 23-jährige Maurerin und Steinmetzin aus Lübeck konnte sich bei der Wahl auf der Internationalen Handwerksmesse (IHM) in München gegen fünf Mitbewerberinnen durchsetzen. „Damit habe ich überhaupt nicht gerechnet. Das ist Wahnsinn, heute wird gefeiert“, so die strahlende Siegerin kurz nach der Wahl. Mister Handwerk 2017 kommt aus Walsleben und heißt Leon Pethke. Der 26-jährige Kfz-Mechatroniker freut sich, dass er sich bei den Männern den Titel sichern konnte: „Ich bin total überrascht und gerade etwas überfordert, aber ich freue mich total.“

Bei der vorangegangenen Online-Wahl auf handwerksblatt.de wurden mehr als 184.000 Stimmen für die insgesamt zwölf Kandidaten abgegeben. Außerdem flossen die Meinung des Publikums und der Jury vor Ort in München in das Endergebnis ein. Zusammen mit seinen Partnern, dem Handwerksversicherer SIGNAL IDUNA und der Handwerkskrankenkasse IKK classic hat das Deutsche Handwerksblatt auf der IHM zum siebten Mal Miss und Mister Handwerk gekürt.

Hintergrund:

Über 120 Kandidaten hatten sich für den großen Kalender Germany’s Power People 2017 als Handwerksmodel beworben. Je zwölf Handwerkerinnen und Handwerker wurden zum Kalenderstar. Von ihnen wurden je sechs für die Miss-/Mister-Wahl nominiert.

Das Deutsche Handwerksblatt gehört mit seiner Online-Plattform handwerkblatt.de zu den großen überparteilichen Wirtschaftstiteln für das Handwerk in Deutschland. Mit einer verbreiteten Gesamtauflage von 309.100 Exemplaren (IVW IV/2016) informiert das Deutsche Handwerksblatt nahezu jeden dritten Handwerksbetrieb in Deutschland.

Die Kandidaten für die Miss -Wahl:
Nadine Ciommer (25) Konditorin, Wuppertal
Marina Haubrich (25), Raumausstatterin, Rheine
Isabel Pfau (21), Malerin und Lackiererin, Kamp-Lintfort
Helena Reppin (23), Maurerin/Steinmetzin, Lübeck
Delia Sattler (28), Fahrzeuglackiererin, Pleidelsheim
Laura Zeriadtke (28), Tischlerin, Hamburg
Die Kandidaten für die Mister-Wahl:
Kim Byung-Kuk (40), Zweiradmechaniker, Düsseldorf
Tobi Gutmann (34), Dachdecker, Edewecht
Jan Harbecke (24), Friseur, Gelsenkirchen
Leon Pethke (26), Kfz-Mechatroniker, Walsleben
Steffen Voigt (35), Schilder- und Lichtreklamehersteller, Coburg
Julian Blickheuser (22*) Fliesen-, Platten- und Mosaikleger, Scheuerfeld

*Julian absolvierte am Tag der Wahl einen Teil seiner Meisterprüfung und konnte daher nicht teilnehmen

Statements aus der Jury:

Hans Peter Wollseifer, Präsident des Zentralverbands des Deutschen Handwerks und der Handwerkskammer zu Köln:

„Eine Top-Ausbildung gehört zu ,Made in Germany‘. Und deshalb gilt auch für die jungen Teilnehmer und Teilnehmerinnen bei der Wahl zu Miss und Mister Handwerk: ,Sie sind echte Originale‘. Das Handwerk ist stolz auf Sie!“

Brigitte Mannert, Präsidentin der Handwerkskammer der Pfalz:

„Der Wettbewerb bringt frischen Wind ins Handwerk. Frische Gesichter repräsentieren sowohl traditionelle als auch innovative Berufe von ihrer schönsten Seite. Das Handwerk macht dabei keinen Unterschied zwischen Generationen und Nationen. Handwerk ist bunt, vielfältig und steckt voller Möglichkeiten. Die Handwerkerinnen und Handwerker präsentieren mit Stolz ihren Beruf und dienen dadurch als attraktive Vorbilder für junge Menschen, selbst eine Ausbildung im Handwerk zu beginnen.“

Ulrich Leitermann, Vorsitzender der Vorstände der SIGNAL IDUNA Gruppe:

„Das Handwerk gehört nicht nur zu den Motoren unserer wirtschaftlichen Entwicklung. Es ist nach wie vor eine hochattraktive Branche mit erheblicher Strahl- und Zugkraft. Das zeigen nicht nur die vielen jungen Handwerker, die sich jedes Jahr an diesem Wettbewerb beteiligen. Ein weiteres Indiz sind ja auch die zahlreichen Online-Stimmen, die das Publikum auch dieses Jahr wieder abgegeben hat. ,Germany’s Power People‘ ist im besten Sinne Werbung in eigener Sache.“

Frank Hippler, Vorstand der IKK classic:

„Mut, Optimismus, Stolz auf die eigenen Fähigkeiten: Das diesjährige Starterfeld vermittelte einmal mehr, wie viel frische, ehrliche Power im Handwerk steckt und was diesen Wirtschaftszweig so spannend und einzigartig macht. Kein Zweifel: Das Handwerk hat viele attraktive Botschafterinnen und Botschafter. Sie machen es der Jury unglaublich schwer, stehen aber alle zusammen für geballte Energie und Lebensfreude. Der Wettbewerb ist ein Event mit Strahlkraft, weil er mit starken Persönlichkeiten starke Geschichten aus der handwerklichen Wirklichkeit erzählt. Es macht Spaß, dabei mitzumachen.“

Weitere Mitglieder der Jury:
Hans Jürgen Below, Geschäftsführer der Verlagsanstalt Handwerk und Initiator der Casting-Aktion
Andra Wolter, Vorsitzende der Journalisten Vereinigung der deutschen Handwerkspresse
Catrin Briczin, Leiterin Geschäftsbereich Kunden IKK classic
Marie Thérèse Simon, Miss Handwerk 2016
Alexander Knorr, Mister Handwerk 2016

Bildnachweis: Werbefotografie Weiss

Pressesprecher für Bayern

Michael Förstermann
Leiter Stab Unternehmenskommunikation

Tel.: 0351 4292 105511
Fax: 0351 4292 101029
Mobil: 0160 90954082

michael.foerstermann@ikk-classic.de