IKK classic schließt Servicecenter

Alternative Kontakt- und Informationsmöglichkeiten stellen Service und Beratung sicher.

Zum Schutz ihrer Kunden und der Beschäftigten vor dem Corona-Virus hat die IKK classic ab Dienstag, dem 17. März, bis auf weiteres ihre Kundenberatungsstellen (Servicecenter) geschlossen.

Dank der zahlreichen alternativen Kontaktmöglichkeiten kann die Innungskrankenkasse auch weiterhin einen reibungslosen Ablauf ihres Beratungs- und Serviceangebots gewährleisten. Neben der seit Langem etablierten Onlinefiliale und einem Kontaktformular auf der Webseite www.ikk-classic.de stehen die traditionellen Kommunikationswege per Telefon und Post uneingeschränkt zur Verfügung. So erreichen Versicherte den Kundenservice rund um die Uhr unter der kostenlosen Service-Hotline 0800 455 1111. Bei medizinischen Fragen sind die Experten der IKK Med zwischen 6:00 und 22:00 Uhr unter der Telefonnummer 0800 455 1000 erreichbar. In begründeten und dringenden Einzelfällen bietet die Kasse zudem eine individuelle Terminvereinbarung an.

Der normale Geschäftsbetrieb der IKK classic mit ihren rund 8.000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern läuft indessen in ganz Deutschland unvermindert weiter. Wie lange die Servicecenter geschlossen bleiben, wird von der Einschätzung der öffentlichen Gefährdungslage durch die zuständigen Behörden bestimmt werden.

© IKK Classic

Bayern

Viktoria Durnberger
Pressereferentin

Tel.: 0821 3158 430 013
Fax: 0800 455 8888-360

viktoria.durnberger@ikk-classic.de
twitter.com/IKKcl_Presse_BY