IKK classic setzt auf digitale Unterstützung bei Multipler Sklerose

Versicherte der größten deutschen IKK können ab sofort innovatives Versorgungsprogramm nutzen

Dresden, den 25. Juni 2020. Rund 250.000 Menschen sind in Deutschland aktuell an Multipler Sklerose (MS) erkrankt; pro Jahr kommen etwa 10.000 neue Betroffene hinzu. Die entzündliche Erkrankung des zentralen Nervensystems ist bislang nicht heilbar und ist durch sehr unterschiedliche Verläufe und Schweregrade geprägt.

Umso wichtiger ist eine umfassende und individuelle Versorgung der Patienten. Versicherten der IKK classic steht dazu ab sofort das integrierte Versorgungsangebot „Fortiva“ zur Verfügung. Das Programm verbindet digitale Bausteine mit einer psychosozialen Unterstützung per Telefon.

„Wir freuen uns, unseren an MS erkrankten Versicherten mit „Fortiva“ ein modernes Versorgungskonzept anbieten zu können, das sich individuell an die Bedürfnisse der Betroffenen anpasst und in den Alltag integrieren lässt“, sagt Tim Hollmann, Leiter des Versorgungsmanagements bei der IKK classic. „Wir sind überzeugt, dass „Fortiva“ den Betroffenen helfen kann, Begleit- und Folgeerkrankungen der Multiplen Sklerose zu reduzieren und die persönliche Lebensqualität zu verbessern.“

„Fortiva“ besteht aus verschiedenen Online-Programmen. Sie unterstützen die Patienten beispielsweise bei depressiven Verstimmungen und extremer Erschöpfung (fatigue) sowie bei der Stärkung der Immunabwehr und begleiten diese mit Tipps und Übungen durch den Alltag. Die passenden Komponenten werden von den Betroffenen gemeinsam mit Experten ausgewählt. Während der Programme steht den Teilnehmerinnen und Teilnehmern ein Berater zur Seite. „In persönlichen Gesprächen können so individuelle Fragen besprochen und Schwierigkeiten bearbeitet werden“, erklärt Tim Hollmann.

Entwickelt wurde „Fortiva“ von der GAIA AG, einem führenden Unternehmen für digitale Gesundheitsanwendungen. Als Partner der IKK classic realisierte GAIA bereits „Valecura“, ein digitales Versorgungsangebot für Menschen mit Angststörungen und Depressionen.

Ebenso wie „Valecura“ steht auch „Fortiva“ den Versicherten der IKK classic exklusiv und kostenlos zur Verfügung.

Mehr Informationen finden Sie hier.

 

Presseinformation als Download

Ansprechpartner

Profilbild Pressesprecher Michael Förstermann © IKK Classic

Pressesprecher

Michael Förstermann

Tel.: 0351 4292 105511
Fax: 0800 455 8888 003
Mobil: 0160 90954082

michael.foerstermann@ikk-classic.de  
https://twitter.com/IKKcl_Presse