IKK classic: Gutes Finanzergebnis 2017 und neue Leistungen ab 1. August

Größte Innungskrankenkasse hat das Jahr 2017 mit positivem Finanzergebnis abgeschlossen – Zusatzbeitrag seit Mai um 0,2 Prozentpunkte gesenkt – neue Leistungen ab August.

Die Versicherten der IKK classic profitieren bereits von dem guten Finanzergebnis ihrer Krankenkasse, die den Zusatzbeitrag seit 1. Mai 2018 um 0,2 Prozentpunkte gesenkt hat. „Zusätzlich zu der finanziellen Entlastung werden unsere Versicherten ab August durch ein erweitertes Leistungsangebot am Erfolg unseres Unternehmens beteiligt“, sagt Volker Hotes, Regionalgeschäftsführer bei der IKK classic in Hamburg. „Zu den neuen Leistungen zählen die HPV-Impfung für Jungen, zusätzliche Früherkennungsuntersuchungen für Kinder und Jugendliche und ein deutlich umfangreicheres Bonusprogramm.“ Außerdem wird die IKK classic ihren Versicherten ab Herbst die elektronische Gesundheitsakte „Vivy“ zur Verfügung stellen.

Wie der Verwaltungsrat der Krankenkasse in der letzten Woche mitteilte, hat die IKK classic im Jahr 2017 bei Ausgaben von fast 10 Milliarden Euro einen Überschuss von rund 240 Millionen Euro erzielt.

HPV-Impfung auch für Jungen

Mädchen können sich in Deutschland bereits seit 2007 gegen humane Papillomviren (HPV) impfen lassen. Der Virus wird bei Sexualkontakten übertragen und kann Gebärmutterhalskrebs auslösen. Seit Juni dieses Jahres empfiehlt die Ständige Impfkommission des Robert Koch-Instituts die Impfung auch für Jungen. Als eine der ersten Krankenkassen wird die IKK classic diese Empfehlung umsetzen und ab 1. August HPV-Impfungen auch für Jungen zwischen neun und 14 Jahren zahlen. Da der Impfschutz vor dem ersten Geschlechtsverkehr wirksam sein sollte, ist eine frühzeitige Impfung sinnvoll. Jungen können dann den Virus nicht übertragen und sind selbst gegen bestimmte Krebsarten gewappnet.

Zusätzliche Früherkennungsuntersuchungen für Kinder und Jugendliche

Die zusätzlichen Früherkennungsuntersuchungen, die die IKK classic ab 1. August bezahlen wird, schließen die Lücke zwischen der letzten gesetzlichen Vorsorgeuntersuchung für Kinder (U 9), die mit Beginn des sechsten Lebensjahres durchgeführt wird, und der für Jugendliche zwischen dem zwölften und 14. Lebensjahr. Die U 10 findet zwischen dem siebten und achten, die U 11 zwischen dem neunten und zehnten Lebensjahr statt. Bei beiden Terminen achten Kinderärzte auch darauf, ob es bei den Patienten Anzeichen für Störungen in der Sozialisation oder beim Verhalten gibt und wie ihr Umgang mit modernen Medien ist. Bei der J 2, die zwischen dem 16. und 17. Lebensjahr durchgeführt wird, spielen auch die Entwicklung der Sexualität und der Umgang mit Drogen eine Rolle.

Erweitertes Bonusprogramm

Bei ihrem Bonusprogramm wird die IKK classic ab 1. August die Altersgrenze für den Erwachsenen-Bonus auf 16 Jahre senken. Dadurch können Jugendliche einen deutlich höheren Bonus erhalten. Zusätzlich werden für alle Teilnehmer weitere Maßnahmen bei der Bonusberechnung berücksichtigt, beispielsweise die zweite Zahnvorsorge im Jahr und die Teilnahme an Lauftreffs oder Fahrradtouren. Alternativ zum Geldbonus von 100 Euro für Erwachsene können Versicherte der IKK classic in Zukunft auch einen Zuschuss zu Gesundheitsleistungen von maximal 150 Euro wählen. Um den Kunden die Teilnahme am Bonusprogramm und die Dokumentation ihrer Aktivitäten zu erleichtern, entwickelt die IKK classic derzeit ein App, die noch in diesem Jahr an den Start gehen wird.

Digitale Gesundheitsakte

Ab Herbst 2018 können Versicherte der IKK classic einfach und sicher ihre Gesundheitsdaten, wie beispielsweise Arztbriefe, Befunde, Medikationspläne und Notfalldatenüber, mit der App „Vivy“ verwalten. Zudem bietet die integrierte Erinnerungsfunktion für Arzttermine und Medikamenteneinnahme einen nützlichen Service. Die Versicherten haben dabei die volle Kontrolle über ihre Daten. Nur sie selbst entscheiden, ob sie die elektronische Gesundheitsakte nutzen, welche Informationen sie speichern und wer die Daten einsehen darf.

Hamburg

Peter Rupprecht
Pressereferent

Tel.: 040 54003 460014
Fax: 040 54003 461029

peter.rupprecht@ikk-classic.de
twitter.com/IKKcl_Presse_HH