Kita St. Nikolaus aus Dillenburg für „Spaß an Bewegung“ ausgezeichnet

Bewegungsprojekt „Die Kleinen stark machen“ der IKK classic soll dem zunehmenden Bewegungsmangel im Kindesalter entgegenwirken.

Dillenburg, 03.05.2018 – Kindern frühzeitig den Spaß an Bewegung vermitteln ist gerade zu Zeiten von Xbox, Playstation und Nintendo eine wichtige Aufgabe. Mit Hilfe der IKK classic hat die Kindertagesstätte St. Nikolaus der katholischen Pfarrei Herz Jesu Dillenburg das Bewegungsprojekt „Die Kleinen stark machen“ erfolgreich abgeschlossen. Das Projekt fand in den vergangenen zehn Monaten unter der Anleitung des von der IKK classic beauftragten Sportwissenschaftlers Nils Richter statt und soll nachhaltig dem zunehmenden Bewegungsmangel im Kindesalter entgegenwirken. Bereits im vergangenen Jahr hatten die Kinder mit viel Freude am Ernährungsprojekt der IKK classic teilgenommen, nun stand das Thema Sport auf dem Programm.

Aufgeregt rennen die Kinder umher, ehe sie sich in Urwaldtiere verwandeln: Kriechend strecken sie ihre  Arme v-artig nach vorne und schnappen wie ein Krokodil zu. Andere der vier- bis sechsjährigen Vorschulkinder schlängeln sich zischend auf dem Boden vorwärts – ganz schön anstrengend, eine Schlange zu imitieren. Zumal viele interessierte Augen zuschauen: Kinder, Eltern und Betreuer sind in der Kita St. Nikolaus in Dillenburg zusammengekommen, um an dem Abschlussfest des IKK-Projekts „Die Kleinen stark machen“ teilzunehmen. Stolz führen die Kinder ihre Bewegungsübungen vor, die ihnen Nils Richter spielerisch beigebracht hat. „Mit dem Projekt wollen wir sowohl den Kindern, als auch den Eltern und Kita-Betreuern Anregungen für mehr Bewegung geben“, sagt der diplomierte Sportwissenschaftler. „Bewegungsmangel im Kindesalter kann negative Folgen haben, von Haltungsschäden bis hin zu auffälligem Verhalten.“ Auch seien Kinder, die sich häufig bewegen und dadurch über eine gute Bewegungskontrolle und Reaktionszeit verfügen, seltener in Unfälle verwickelt. „Früher haben wir uns bei fast jedem Wetter an der frischen Luft ausgetobt, heute sitzen Kinder vermehrt passiv vor dem TV, der Spielekonsole oder dem PC“, so Richter. Deshalb sei es wichtig, Kinder frühzeitig für Sport zu begeistern. Auch Brigitte Dostal, Leiterin der Kita St. Nikolaus, teilt diese Ansichten. „Kinder haben einen natürlichen Bewegungsdrang. Bei uns bekommen sie den Raum und die Möglichkeit, ihn ausleben zu können. Das Projekt mit der IKK classic hat allen viel Spaß gemacht. Wir werden die Eindrücke mit in unseren Kita-Alltag nehmen und mit den Kindern weiterhin aktiv sein“.

 

Stolz präsentieren die Kinder ihre Urkunde.
© Kita St. Nikolaus

Hessen

Sven Keiner
Pressereferent

Tel.: 0611 7377-450013
Fax: 0800 4558 888-413

sven.keiner@ikk-classic.de
twitter.com/IKKcl_Presse_HE