IKK classic startet mit stabilem Beitragssatz ins neue Jahr

Wiesbaden, 20.12.2019 – Die IKK classic wird mit einem stabilen Beitragssatz ins Jahr 2020 starten. Das beschloss der Verwaltungsrat der größten Handwerker-Krankenkasse. „Unser Zusatzbeitrag bleibt bei 1,0 Prozent“, bestätigt der Landesgeschäftsführer der IKK classic in Hessen, Stefan Dörner. „Damit wird unser Beitragssatz von 15,6 Prozent im nächsten Jahr unter dem durchschnittlichen Beitragssatz in der gesetzlichen Krankenversicherung liegen.“

Die größte deutsche Innungskrankenkasse hat das Jahr 2018 mit einem Plus von gut 95 Millionen Euro abgeschlossen und bereits im Mai 2019 ihren Zusatzbeitrag um 0,2 Prozentpunkte gesenkt. „Die Entscheidung, nicht teurer zu werden und 2020 einen günstigeren Zusatzbeitrag als den durchschnittlichen anzubieten, hat der Verwaltungsrat aufgrund eines soliden finanzielles Fundaments getroffen“, sagt Dörner. „Am exzellenten Service- und Leistungsangebot der IKK classic, das über den gesetzlichen Rahmen hinausgeht, wird sich natürlich nichts ändern.“

Der durchschnittliche Zusatzbeitrag wird jährlich vom Bundesministerium für Gesundheit berechnet. Für das Jahr 2020 liegt er bei 1,1 Prozent. Der Beitragssatz der gesetzlichen Krankenkassen setzt sich zusammen aus dem allgemeinen Beitragssatz von 14,6 Prozent und dem tatsächlichen Zusatzbeitrag, den jede Kasse selbst festlegen kann. Arbeitgeber und Arbeitnehmer zahlen jeweils die Hälfte des Beitrages.

© IKK Classic

Hessen

Sven Keiner
Pressereferent

Tel.: 0611 7377-450013
Fax: 0800 4558 888-413

sven.keiner@ikk-classic.de
twitter.com/IKKcl_Presse_HE