Fördermittel für die Selbsthilfe

IKK classic unterstützt die Selbsthilfe in Hessen mit rund 360.000 Euro – Antragsfrist für Pauschalförderung endet am 31. März 2020 – Gesetzliche Änderungen beachten

Wiesbaden, 12.02.2020 – Gesundheitsbezogene Selbsthilfegruppen und Selbsthilfeorganisationen können bei der IKK classic auch in diesem Jahr wieder Fördergelder für ihre Projekte beantragen.

„Selbsthilfegruppen leisten einen wesentlichen Beitrag bei der Bewältigung von Krankheiten, Behinderungen und psychosozialen Problemen. Wir freuen uns deshalb die Arbeit der Selbsthilfe in Hessen zu unterstützen und sind auf die Projekte gespannt. Förderungsfähig sind zum Beispiel besondere Informationstage oder Wochenendworkshops“, sagt Marie-Christin Jakob, Selbsthilfebeauftragte der IKK classic in Hessen.

Damit der Antrag für eine individuelle Projektförderung rechtzeitig genehmigt werden kann, sollte er spätestens drei Monate vor Projektbeginn eingereicht werden. Informationen und Antragsformulare gibt es im Internet unter www.ikk-classic.de/selbsthilfe oder bei Marie-Christin Jakob (Telefon 0611 7377 455022, E-Mail marie-christin.jakob@ikk-classic.de).

Neben der individuellen Projektförderung gibt es eine kassenartenübergreifende Pauschalförderung. Diese wird einmal jährlich für Büromaterialien, Raummiete oder Ähnliches gewährt. Die Antragsfrist endet hier bereits am 31. März 2020. Anträge gibt es unter www.gkv-selbsthilfefoerderung-he.de.

Wichtig: Gesetzliche Änderungen beachten

Die bisher hälftige Verteilung der jährlichen Fördermittel der gesetzlichen Krankenkassen für die Selbsthilfe hat sich geändert: Seit dem 01.01.2020 sind 70 Prozent der Fördermittel für den Bereich der Pauschalförderung vorgesehen. Für die krankenkassenindividuelle Projektförderung bleiben die restlichen 30 Prozent.

„Wichtig für die Vertreter der Selbsthilfe sind die Änderungen hinsichtlich der förderfähigen Projekte. Hier gab es Verschiebungen: Einzelne Maßnahmen, die bislang unter die individuelle Förderung gefallen sind – wie etwa der Druck von Flyern –, zählen jetzt zur Pauschalförderung. Das heißt, die Antragsfrist endet am 31. März“, sagt Marie-Christin Jakob.

Insgesamt unterstützt die IKK classic die Selbsthilfe in Hessen im Jahr 2020 mit 362.855,50 Euro. Für individuelle Projekte stellt die Kasse 92.850,20 Euro bereit, für die kassenartenübergreifende Gemeinschaftsförderung 270.005,30 Euro.

© IKK Classic

Hessen

Sven Keiner
Pressereferent

Tel.: 0611 7377-450013
Fax: 0800 4558 888-413

sven.keiner@ikk-classic.de
twitter.com/IKKcl_Presse_HE