Einführung ins betriebliche Gesundheitsmanagement

Am 30. Mai veranstaltet die IKK classic in der Handwerkskammer Hannover ein zweistündiges Seminar, bei dem sich Unternehmen über Ziele und Chancen beim betrieblichen Gesundheitsmanagement informieren können. Die Teilnahme ist kostenlos.

Hannover, 08.05.2018. - Der Trend ist eindeutig: Die Gesellschaft in Deutschland verändert sich. Sie wird älter. Das hat auch weitreichende Auswirkungen auf die betriebliche Arbeitswelt. Bereits jetzt klagen viele Branchen über einen Fachkräftemangel. Unternehmen müssen den so genannten demografischen Wandel bei ihrer Personalgewinnung und Mitarbeiterführung berücksichtigen, wenn sie auch in Zukunft erfolgreich am Markt sein wollen. Die Gesundheit der Mitarbeiter und deren langfristige Bindung ans Unternehmen, werden noch deutlicher zum betriebswirtschaftlichen Faktor und relevanten Wettbewerbsvorteil. Betriebliches Gesundheitsmanagement (BGM) erschließt und erhält Unternehmen wertvolle Ressourcen und ist eine Investition in die Zukunft.

Was BGM über den Abbau von krankheitsbedingten Fehlzeiten hinaus bedeutet, erläutern Manuela Nagel und Kerstin Anger, Gesundheitsmanagerinnen bei der IKK classic, in dem zweistündigen Seminar. Die Teilnehmer erfahren, wie BGM durch eine mitarbeiterorientierte Form der Unternehmensführung zu mehr Qualität und Produktivität führt und ein stärkeres Verantwortungsbewusstsein beim Mitarbeiter weckt. Gute Bespiele aus der Praxis verdeutlichen dabei, welche Faktoren bei der Planung erfolgreicher BGM-Strategien eine Rolle spielen.

Die Teilnahme in dem Seminar ist kostenlos. Anmeldungen können online unter www.ikk-classic.de/seminare („Seminare vor Ort“) oder telefonisch unter 0511 866447-3031 erfolgen.

Seminar: Einführung ins betriebliche Gesundheitsmanagement

Termin:
30. Mai 2018, 15:00 bis 17:00 Uhr

Seminarort:
Handwerkskammer Hannover
Kleiner Saal
Berliner Allee 17
30175 Hannover

Niedersachsen

Peter Rupprecht
Pressereferent

Tel.: 040 54003 460014
Fax: 040 54003 461029

peter.rupprecht@ikk-classic.de
twitter.com/IKKcl_Presse_HH