Maler-Fachbetrieb Gödecke aus Rinteln holt zweiten Platz

Bereits zum dritten Mal in Folge sucht die IKK classic Niedersachsens fittesten Handwerksbetrieb – Maler-Fachbetrieb gewinnt Firmensatz Eintrittskarten für ein Sportevent – Wettbewerb „Topfit im Handwerk“ geht in die nächste Runde

07.06.2018. - Die Überraschung im Unternehmen von Ingo Gödecke war groß, als dort die Nachricht einging, dass der Maler-Fachbetrieb den zweiten Platz beim Wettbewerb um den fittesten Handwerksbetrieb in Niedersachsen gemacht hat. Bereits zum dritten Mal in Folge veranstaltete die IKK classic gemeinsam mit den Unternehmensverbände Handwerk Niedersachsen (UHN) den Wettbewerb „Topfit im Handwerk“. „Die IKK classic will damit Handwerksbetriebe motivieren, sich für die Gesundheit ihrer Mitarbeiter stark zu machen und herausragendes Engagement belohnen“, sagte Uwe Kuhlmann, Regionalgeschäftsführer der IKK classic in Hameln. „Der Maler-Fachbetrieb Gödecke ist bei der betrieblichen Gesundheitsförderung vorbildlich und wir freuen uns sehr, dass er es beim IKK classic-Wettbewerb auf das Siegertreppchen geschafft hat.“ Als Gewinn erhielt der Betrieb einen Gutschein für Eintrittskarten für den gemeinsamen Besuch eines Sportevents, den Malermeister Gödecke mit seiner Frau Eva entgegennahm. Welches Sportevent besucht wird, ist noch nicht entschieden. Aber wahrscheinlich wird es ein Betriebsausflug zu einem spannenden Fußballturnier werden.

„Unsere Mitarbeiter sind unser wichtigstes Kapital. Ohne gut ausgebildete Fachleute können wir nicht erfolgreich sein. Deshalb liegt uns natürlich auch ihre Gesundheit am Herzen“, erläutert Eva Gödecke das Engagement für das betriebliche Gesundheitsmanagement. Sie koordiniert die verschiedenen Maßnahmen zur Gesundheitsförderung im Familienbetrieb. Gemeinsam mit der IKK classic hat das Handwerksunternehmen bereits eine ganze Reihe von Workshops durchgeführt, um branchentypische Gesundheitsgefahren zu minimieren. Die Mitarbeiter erfuhren dabei von Experten der größten deutschen Handwerkerkrankenkasse, wie sie arbeitsbedingte körperliche und psychische Belastungen vermeiden oder zumindest aktiv begegnen können, auch die gesunde Ernährung am Arbeitsplatz wurde thematisiert.

„Die Begeisterung unserer Mitarbeiter war zuerst eher zurückhaltend, als sie von den geplanten Gesundheitsmaßnahmen erfuhren“, erinnert sich Firmenchef Ingo Gödecke. „Jetzt sind sie aber überzeugte Wiederholungstäter und nehmen gern die Angebote wahr. Einige Kollegen sind seitdem sogar in ihrer Freizeit sportlich unterwegs.“

„Topfit im Handwerk“ geht in die nächste Runde

Auch in diesem Jahr suchen IKK classic und UHN wieder Niedersachsens fittesten Handwerksbetrieb. Mitmachen können alle klein- und mittelständischen Handwerksbetriebe, die ihren Firmensitz in Niedersachsen haben und in der Handwerksrolle eingetragen sind. Bis zum Ende des Jahres können sich mit unterschiedlichen Aktivitäten, wie beispielsweise mit Betriebssportgemeinschaften und und die Teilnahme von Firmenteams an Sportveranstaltungen, aber auch Maßnahmen zum betrieblichen Gesundheitsmanagement, Präventionsseminaren und vieles mehr. Der Betrieb mit den meisten Punkten gewinnt. Informationen und Teilnahmeunterlagen finden Interessierte im Internet unter www.topfit-im-handwerk.de.

Bildmaterial

Maler-Fachbetrieb Gödecke aus Rinteln gewinnt den zweiten Preis beim Wettberb „Topfit im Handwerk“

©IKK classic

Bild herunterladen

Namensnachweis

v.l.n.r.: Ingo und Eva Gödecke, Andreas Ebker, mobiler Berater bei der IKK classic, Uwe Kuhlmann, Regionalgeschäftsführer der IKK classic in Hameln.

Niedersachsen

Peter Rupprecht
Pressereferent

Tel.: 040 54003 460014
Fax: 040 54003 461029

peter.rupprecht@ikk-classic.de
twitter.com/IKKcl_Presse_HH