Helmstedterin macht zweiten Platz beim Wettbewerb „Topfit im Handwerk“

Bereits zum dritten Mal in Folge suchte die IKK classic Niedersachsens fitteste Handwerkerinnen und Handwerker – 2. Preis ging nach Helmstedt – Irene Heine gewinnt 250 Euro-Gutschein für Sportartikel

Helmstedt, 11.06.2018. - Irene Heines liebstes Hobby ist das Laufen. Mehrmals in der Woche zieht sie ihre Trainingsklamotten an und läuft los – und dann geht es gleich für einige Kilometer auf die Strecke. „Ein Leben ohne Laufen kann ich mir fast nicht vorstellen, es tut mir einfach gut“, sagt die sportliche Helmstedterin, die bereits einige Halbmarathons absolviert hat. Zudem ist sie Mitglied im TSV Germania Helmstedt. Wenn die Zeit es zulässt, nutzt sie auch das vielfältige Angebot des Sportvereins. Eine bessere Kandidatin als die Mitarbeiterin bei Till Hydraulik hätte die IKK classic also kaum finden können. Die Krankenkasse suchte nämlich bereits zum dritten Mal Niedersachsens fitteste Handwerkerinnen und Handwerker. Die Gewinner hat die größte deutsche Handwerkerkrankenkasse zwar per Los entschieden. Um aber die Voraussetzungen für eine Gewinnchance zu erfüllen, mussten die Teilnehmer einige Bemühungen um die eigene Fitness nachweisen. Das war kein Problem für die junggebliebene 62-Jährige.

„Mit dem Wettbewerb „Topfit im Handwerk“ will die IKK classic Handwerkerinnen und Handwerker motivieren, sich mit Sport fit und gesund zu halten“, sagt Jens Listing, Leiter des Vertriebsteams bei der IKK classic in Hameln, der der Preisträgerin ihren Gewinn überreichte. „Gerade im Handwerk gehören körperliche Tätigkeiten zum Tagesgeschäft – oftmals belasten diese den Körper einseitig und können früher oder später zu chronischen Beschwerden führen. Regelmäßiger Sport ist da ein guter Ausgleich und aktive Gesundheitsförderung.“

Über ihren Preis, einen Waren-Gutschein über 250 Euro vom Sportartikel-Versandhandel Sport-Thieme, freute sich Irene Heine sehr. Wofür sie ihren Gewinn verwenden will, hat sie noch nicht entschieden.

Wettbewerb „Topfit im Handwerk“ geht in die nächste Runde

Die IKK classic startet in die nächste Runde und sucht wieder Niedersachsens fitteste Handwerkerinnen und Handwerker. Beteiligen können sich Einzelpersonen und Betriebe. Den Wettbewerb für Betriebe veranstaltet die Krankenkasse gemeinsam mit den Unternehmensverbänden Handwerk in Niedersachsen (UHN). Mitmachen können alle klein- und mittelständischen Handwerksbetriebe mit Firmensitz in Niedersachsen, die in der Handwerksrolle eingetragen sind. Bis Ende des Jahres können sie mit unterschiedlichen Aktivitäten punkten, wie beispielsweise Betriebssportgemeinschaften und der Teilnahme von Firmenteams an Sportveranstaltungen, aber auch Maßnahmen zum betrieblichen Gesundheitsmanagement, Präventionsseminaren und vieles mehr. Der Betrieb mit den meisten Punkten gewinnt. Die Gewinner bei dem Wettbewerb für Einzelpersonen werden wieder ausgelost. Informationen und Teilnahmeunterlagen finden Interessierte im Internet unter www.topfit-im-handwerk.de.
Wer eine Schwerbehinderung feststellen lassen will, muss einen Antrag stellen. In der Region Hannover ist die zuständige Stelle die Außenstelle Hannover vom Landesamt für Soziales, Jugend und Familie. Die notwendigen Formulare werden auf der Website www.soziales.niedersachsen.de als Download angeboten.

Bildmaterial

Irene Heine ist die zweite Gewinnerin des Wettbewerbs „Topfit im Handwerk“

©IKK classic

Bild herunterladen

Namensnachweis

v.l.n.r.: Sandra Kaplan, Außendienstmitarbeiterin bei der IKK classic, Gewinnerin Irene Heine, Jens Listing, Leiter des Vertriebsteams bei der IKK classic in Hameln

Niedersachsen

Peter Rupprecht
Pressereferent

Tel.: 040 54003 460014
Fax: 040 54003 461029

peter.rupprecht@ikk-classic.de
twitter.com/IKKcl_Presse_HH