Kostenlose Gesundheits-Checks für Handwerksbetriebe im Landkreis Harburg

Im September ist die IKK classic mit ihrem Gesundheitsmobil auf Tour durch den Landkreis Harburg. Die Krankenkasse besucht Handwerksbetriebe, um Mitarbeitern kostenlose Gesundheits-Checks anzubieten und bei Arbeitgebern das Interesse an betrieblicher Gesundheitsförderung zu wecken.

Am 17. September machten die Gesundheitsexperten der IKK classic Stopp beim Metallbaufachbetrieb Auschra & Beinroth in Winsen (Luhe).

19.09.2018 - „Die Gesundheit unsere Mitarbeiter liegt uns am Herzen, denn sie sind das Rückgrat unseres Unternehmens – wie bei jedem Handwerksbetrieb“, sagt Christian Auschra, Geschäftsführer bei Auschra & Beinroth Metallbau. „Deshalb haben wir uns gefreut, als wir von der Kreishandwerkerschaft die Informationen zur Gesundheitstour von der IKK classic bekommen haben und uns sofort angemeldet.“

Die Kreishandwerkerschaft des Kreises Harburg unterstützt die IKK classic bei der Tour durch den Landkreis und hat ihre Mitgliedsbetriebe zur Teilnahme eingeladen. „Wie viele andere Branchen kämpft auch das Handwerk mit steigenden Krankenständen, der demografischen Entwicklung hin zu einer älter werdenden Belegschaft und der Suche nach geeigneten und motivierten Nachwuchskräften“, erklärt Andreas Baier, Geschäftsführer der Harburger Kreishandwerkerschaft, das Engagement seiner Organisation. „Die Gesundheit der Mitarbeiter und ihre langfristige Bindung ans Unternehmen sind für Handwerksbetriebe Faktoren für den Erfolg am Markt geworden. Integrieren sie Gesundheitsbewusstsein und gegenseitige Wertschätzung in die Firmenphilosophie, verringern sie nicht nur das Arbeitsunfähigkeitsgeschehen, sondern steigern auch Mitarbeitermotivation und Produktivität.“ Der Besuch vom IKK classic-Gesundheitsmobil im Betrieb ist nach seiner Ansicht ein guter Startschuss, um betriebliche Gesundheitsförderung im Unternehmen zum Thema zu machen.

Fachleute bestimmen vor Ort Vitalwerte und geben Tipps

Das IKK classic-Gesundheitsmobil ist mit modernen medizinischen Test- und Messgeräten ausgestattet. Damit werden direkt vor Ort die Cholesterin-, Blutzucker- und Blutdruckwerte und der Körperfettanteil bestimmt. „Der menschliche Körper verrät über die Vitalwerte, wie es um seine Gesundheit bestellt ist. Es ist deshalb gut, diese Werte von Zeit zu Zeit checken zu lassen“, sagt Markus Schrader, Regionalgeschäftsführer bei der IKK classic. „Weiß man, dass sie im grünen Bereich sind, ist das beruhigend.“ Würde die Auswertung bei dem einen oder anderen Wert Auffälligkeiten zeigen, bedeute dies aber nicht automatisch, dass eine Erkrankung vorliegt. Es sei erst einmal nur der Hinweis auf ein erhöhtes Krankheitsrisiko. Dieses sollte dann von einem Arzt überprüft werden.

Weil die meisten der Vitalwerte auch vom Ernährungs- und Bewegungsverhalten der Betroffenen beeinflusst werden, geben die Fachleute von der IKK classic auf Wunsch auch individuelle Tipps zur Gesundheitsförderung.

Unterstützung bei betrieblicher Gesundheitsförderung

„Die IKK classic bietet neben mobile Gesundheits-Checks im Betrieb oder auf der Baustelle auch Schnupperangebote zur betrieblichen Gesundheitsförderung an, um das Thema Mitarbeitergesundheit unverbindlich in Unternehmen zu bringen und deren Mitarbeiter dafür zu sensibilisieren“, erläutert Schrader. „Arbeitgeber, die bereits entschieden haben, ein fundiertes betriebliches Gesundheitsmanagement im Unternehmen zu verankern, unterstützen wir natürlich genauso gern. Beispielsweise können unsere Fachkräfte firmen- und branchenspezifische Gesundheitsberichte und Ist-Analysen als Grundlage für weitere Schritte erstellen. Die IKK classic unterstützt Betriebe auch bei der Planung und Umsetzung von Präventionsmaßnahmen.“

Die Mitarbeiter von Auschra & Beinroth, die den Gesundheits-Check genutzt haben, finden den Service der IKK classic gut. „Meine Werte sind allesamt bestens und ich muss mir keine Sorgen deswegen machen“, freut sich ein Geselle von Auschra & Beinroth, nachdem er das IKK classic-Gesundheitsmobil wieder verlassen hat. „Das entspannt mich – und ich habe Zeit gespart, die ich ansonsten im Wartezimmer eines Arztes verbracht hätte.“

Informationen aus erster Hand

Arbeitgeber, die mehr über die Vorteile und Möglichkeiten von betrieblicher Gesundheitsförderung wissen möchten oder den mobilen Gesundheits-Check anfordern wollen, sind bei Stephan Jahn, Gesundheitsmanager bei der IKK classic, an der richtigen Adresse. Er ist telefonisch unter 04261 9192-65041 oder per E-Mail an stephan.jahn@ikk-classic.de erreichbar.

Bildmaterial

Die Gesundheitsexperten der IKK classic machten Stopp beim Metallbaufachbetrieb Auschra & Beinroth in Winsen (Luhe).

©IKK classic

Bild herunterladen

Namensnachweis

von links nach rechts: Markus Schrader (Regionalgeschäftsführer IKK classic), Vanessa Boron (IKK classic), Margit Mahl (IKK classic), Christian Auschra (Geschäftsführer Auschra & Beinroth), Andreas Baier (Geschäftsführer Kreishandwerkerschaft), Ralf Boldt (IKK classic), Claus-Peter Beinroth (Geschäftsführer Auschra & Beinroth), Stephan Jahn (IKK classic)

Niedersachsen

Peter Rupprecht
Pressereferent

Tel.: 040 54003 460014
Fax: 040 54003 461029

peter.rupprecht@ikk-classic.de
twitter.com/IKKcl_Presse_HH