Gesundheitstag beim Stader Technologiezentrum der Handwerkskammer

Experten der IKK classic boten Mitarbeitern vielfältiges Programm an

Am Montag (28.10.2019) drehte sich im Stader Technologiezentrum der Handwerkskammer Braunschweig-Lüneburg-Stade alles um die Gesundheit. Im Mittelpunkt standen dabei die eigenen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Als kompetenten Partner hatte sich die Kammer die IKK classic mit ins Boot geholt. Die handwerksnahe Krankenkasse kam bereits am frühen Vormittag mit zwei Gesundheitsbussen und einem neunköpfigen Präventionsteam zum Ausbildungszentrum an der Rudolf-Diesel-Straße.

„Der Gesundheitstag ist die Auftaktveranstaltung, die wir gemeinsam mit der IKK classic an jedem unserer Standorte durchführen werden, um mittelfristig einen aktiven Gesundheitsschutz in unserer Unternehmenskultur zu verankern“, erläutert Eckhard Sudmeyer, Hauptgeschäftsführer der Handwerkskammer Braunschweig-Lüneburg-Stade, das Engagement der Organisation. „Für die Zukunft sind viele, ganz unterschiedliche Maßnahmen in der Planung, vom Gesundheitsseminar bis zur Betriebssportgemeinschaft. Unser Ziel ist die Etablierung eines professionellen und dauerhaften Betrieblichen Gesundheitsmanagements.“

Das Angebot für die rund hundert Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter war vielfältig. Für den Herz-Kreislauf-Check hatte die IKK classic extra ihre mit modernen, medizinischen Messgeräten ausgestatten Gesundheitsbusse mitgebracht. Mit dem Rückencheck konnten Interessierte die Belastbarkeit ihrer Muskulatur überprüfen lassen und ein Stresscheck gab Hinweise darauf, wie gut der eigene Körper mit seelischen Anspannungen zurechtkommt. Außerdem boten Experten der Krankenkasse jeweils 90-minütige Workshops zu den Themen Rückengesundheit, Stressreduktion und gesunde Ernährung an.

„Insgesamt war die Resonanz zum Gesundheitstag mit der IKK classic bei unseren Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern großartig“, freut sich Hauptgeschäftsführer Sudmeyer. „Wir wollten ja damit einen Prozess anstoßen und ich bin mir sicher, dass das heute gelungen ist und wir für alle folgenden Maßnahmen eine gute Basis gelegt haben.“

Bildmaterial

Frauke Möller, Vorsitzende des Gesamtpersonalrates bei der Handwerkskammer, beim Herz-Kreislauf-Check im Gesundheitsbus der IKK classic, rechts: Nicole von Oesen vom Präventionsteam der IKK classic.

Das Foto kann im Zusammenhang mit dieser Pressemitteilung kostenlos verwendet werden. ©IKK classic

Bild herunterladen

Niedersachsen

Peter Rupprecht
Pressereferent

Tel.: 040 54003 460014
Fax: 040 54003 461029

peter.rupprecht@ikk-classic.de
twitter.com/IKKcl_Presse_HH