Celler Auszubildende gewinnt iPhone

Eigentlich wollte sich Jasmin Coesfeld nur die App Vivy von Ihrer Krankenkasse IKK classic auf ihr Smartphone herunterladen, weil sie die angebotenen Funktionen praktisch fand. Dass sie gleichzeitig an einem Preisausschreiben teilnahm, war dabei nicht ausschlaggebend. „Das hatte ich längst vergessen. Umso größer war die Überraschung, als ich kürzlich die Nachricht über den Gewinn erhalten habe“, freut sich die Auszubildende zur Elektronikerin. „Ich habe erstmal gelacht und wollte es gar nicht glauben.“ Am Montag konnte die 22-Jährige ihr neues iPhone 8 bei der Regionaldirektion der IKK classic in Celle tatsächlich in die Hand nehmen. Regionalgeschäftsführer Markus Schrader überreichte ihr das Smartphone und beglückwünschte sie zum Gewinn.

Die IKK classic hatte bei der Einführung ihres digitalen Extras Vivy das Preisausschreiben veranstaltet und bundesweit fünf Geräte verlost. Eines davon ging nun nach Niedersachsen. Mit der Application Vivy können Nutzer ihre medizinischen Daten sicher in einer elektronischen Gesundheitsakte speichern, verwalten und bei Bedarf mit Leistungserbringern wie Ärzten und Krankenhäusern teilen. Zusätzlich hilft sie, die eigene Gesundheit besser im Auge zu behalten: Die App erinnert unter anderem an Vorsorgeuntersuchungen und Arztterminen.

App Vivy unterstützt Versicherte im Alltag

„Die Digitalisierung verändert unsere Lebenswelt und bietet viele Vorteile“, stellt Markus Schrader fest. „Deswegen passt die IKK classic das digitale Angebot für ihre Versicherten laufend an. Unsere Kunden schätzen und nutzen das, beispielsweise auch unserer Onlinefiliale.“ Jasmin Coesfeld kann das bestätigen: „Ich habe bereits Krankschreibungen und einen Antrag auf Erstattung einer professionellen Zahnreinigung über die Onlinefiliale an die IKK classic übermittelt – das hat alles einwandfrei funktioniert.“

Der IKK classic-Regionalgeschäftsführer ist auch vom Nutzen der Vivy-App überzeugt: „Die elektronische Gesundheitsakte macht es einfach, den Impfpass, Notfalldaten und medizinische Informationen, wie Arztberichte und Röntgenbilder, jederzeit verfügbar zu haben.“ Die Daten sind laut IKK classic durch mehrstufige Sicherheitsprozesse und einer asymmetrischen Ende-zu-Ende-Verschlüsselung geschützt. Niemand hat darauf Zugriff, außer der Versicherte entscheidet, bestimmte Informationen beispielsweise mit seinem behandelnden Arzt zu teilen.

 

Bildmaterial

Markus Schrader, Regionalgeschäftsführer der IKK classic in Celle, überreicht Gewinnerin Jasmin Coesfeld das iPhone.

©IKK classic

Bild herunterladen

Das Foto darf im Zusammenhang mit dieser Pressemitteilung kostenlos verwendet werden.

Hamburg

Peter Rupprecht
Pressereferent

Tel.: 040 54003 460014
Fax: 040 54003 461029

peter.rupprecht@ikk-classic.de
twitter.com/IKKcl_Presse_HH