Mehr als 77.000 Euro für die Selbsthilfe in Düsseldorf

(Düsseldorf, 28.05.2018) Selbsthilfegruppen leisten einen wesentlichen Beitrag bei der Bewältigung von Krankheiten, Behinderungen und psychosozialen Problemen. Sie wollen mit ihrer Arbeit erreichen, dass sich Betroffene informieren, austauschen und gegenseitig helfen. Dabei werden sie von den gesetzlichen Krankenkassen auch finanziell unterstützt.

„2018 haben die gesetzlichen Krankenkassen in Düsseldorf bereits 77.352 Euro für 92 Selbsthilfegruppen zur Verfügung gestellt“ so Cornelia Jamin von der federführenden Krankenkasse IKK classic. “Anträge auf Projektförderung können auch noch weiterhin gestellt werden, am besten zwei Monate vor dem geplanten Beginn des Projekt, wobei natürlich auch mehre Anträge von einer Selbsthilfegruppe möglich sind“, so Jamin weiter. Weitergehende Informationen zur Förderung erhalten die Selbsthilfegruppen von Cornelia Jamin unter 0211 7702 470065 oder cornelia.jamin@ikk-classic.de.

Nordrhein

Michael Lobscheid
Pressereferent

Tel.: 02204 912 212161
Fax: 02204 912 102

michael.lobscheid@ikk-classic.de
twitter.com/IKKcl_Presse_NR