Weniger Geburten und mehr Sterbefälle in Köln

In Köln sind im Jahr 2018 1,5 Prozent weniger Kinder auf die Welt gekommen als im Jahr zuvor – verglichen mit 2008 gab es aber immer noch 18,7 Prozent mehr Geburten

(07.10.2019) 2018 wurden laut Statistischem Landesamt NRW in Köln 11.851 Kinder geboren, 1,5 Prozent weniger als im Jahr zuvor. „Die Entwicklung in Köln verlief damit gegen den Landestrend, da NRW-weit die Zahl der Geburten um 0,7 Prozent gestiegen ist“, so Michael Lobscheid von der Krankenkasse IKK classic. „Verglichen mit 2008 ist die Zahl der Geburten in Köln allerdings immer noch um 18,7 Prozent gestiegen“. Das durchschnittliche Alter der Mütter bei der Geburt ihres ersten Kindes lag im Jahr 2018 in NRW bei 29,8 Jahren und damit 0,1 Jahre höher als ein Jahr zuvor. Die Zahl aller Todesfälle in Köln stieg im Jahr 2018 dagegen um 7,2 Prozent – von 9.628 auf 10.319.

Nordrhein

Michael Lobscheid
Pressereferent

Tel.: 02204 912 212161
Fax: 02204 912 102

michael.lobscheid@ikk-classic.de
twitter.com/IKKcl_Presse_NR