Krebsgesellschaft NRW und IKK classic suchen Kitas für SunPass-Aktion

(16.04.2019). Wenn die Sonne scheint, macht Kindern das Herumtollen im Freien doppelt so viel Spaß. Die Sonnenstrahlen machen gute Laune und geben Energie. Sie bergen aber auch Gefahren, denn zu viel UV-Strahlung führt zu Sonnenbrand. „Kinder sind besonders gefährdet. Ihre Haut ist noch sehr dünn und hat noch keinen natürlichen Eigenschutz. Jeder Sonnenbrand im Kindesalter erhöht das Risiko, im Laufe des Lebens an Hautkrebs zu erkranken. Darum ist es so wichtig, so früh wie möglich an einem effektiven Sonnenschutz für Kinder zu denken“, so Michael Lobscheid von der Krankenkasse IKK classic. Kitas in NRW, die sich dafür engagieren möchten, dass die Kids gut geschützt sind, können sich deshalb an der diesjährigen „SunPass-Aktion“ von der Krebsgesellschaft Nordrhein-Westfalen e.V. und IKK classic beteiligen. Nach erfolgreicher Umsetzung der Aktion erhalten die Kitas ein „Sonnenschutz-Zertifikat“.

„SunPass“ begleitet die Kitas durch den gesamten Sommer, mit Ideen und Infos zum Hautschutz. Dazu erhalten die Einrichtungen Materialien, um den Kindern spielerisch den gesunden Umgang mit der Sonne zu vermitteln. Dabei hilft auch die Geschichte von Bärchen Pip. Der kleine Bär zeigt was zu tun ist, um gut durch sonnige Tage zu kommen. Das Kinderbüchlein kann kostenfrei bei der Krebsgesellschaft NRW bestellt werden.  Weitere Informationen zur „SunPass-Aktion“  können bei Nicole Stecha  – Tel.: 02 11 / 15 76 09 97, E-Mail: stecha@krebsgesellschaft-nrw.de – eingeholt werden.

Nordrhein

Michael Lobscheid
Pressereferent

Tel.: 02204 912 212161
Fax: 02204 912 102

michael.lobscheid@ikk-classic.de
twitter.com/IKKcl_Presse_NR