IKK classic unterstützt im Rhein-Erft-Kreis vom Hochwasser betroffene Sportvereine

Die Hochwasserkatastrophe hat auch zahlreiche Sportvereine betroffen – die IKK classic stellt insgesamt 50.000 Euro für die schnelle Hilfe zur Verfügung

(16.09.2021) Die Unwetterkatastrophe hat auch zahlreiche Sportvereine betroffen, deren Sportstätten oder Ausrüstung stark beschädigt oder sogar zerstört wurden – der Sportbetrieb ist deswegen kaum oder gar nicht mehr möglich. Leidtragende hiervon sind nicht zuletzt die Kinder, die bereits durch die Corona-Pandemie unter vielen Einschränkungen zu leiden hatten. Um hier zu helfen, stellt die IKK classic nun insgesamt 50.000 Euro für die Sportvereine zur Verfügung. „Wir möchten mit der Aktion ein Zeichen setzten und unbürokratisch und so schnell wie möglich helfen, da es als Krankenkasse auch zu unseren Aufgaben gehört, die Gesundheit von Kindern zu unterstützen und zu fördern und hierbei spielen die örtlichen Sportvereine eine besonders wichtige Rolle“, so Regionalgeschäftsführer Herbert Schmitz von der IKK classic. 

Vereine, die betroffen sind, können sich bei der Regionaldirektion der IKK classic in Köln bei Alexandra Fehr unter der Telefonnummer 0221 4891-470062 oder per Mail an alexandra.fehr@ikk-classic.de melden.
 

Profilbild Pressereferent Michael Lobscheid

Nordrhein

Michael Lobscheid
Pressereferent

Tel.: 02204 912 212161
Fax: 02204 912 102

michael.lobscheid@ikk-classic.de
twitter.com/IKKcl_Presse_NR