Beim Grillen auf Küchenhygiene achten

In der warmen Jahreszeit mehr Darminfektionen durch Campylobacter-Bakterien. Deshalb auch beim Grillen während der Fußball-Weltmeisterschaft auf Küchenhygiene achten. Vorsicht bei nicht durchgegartem Geflügel

(Dresden, 08.06.2018). Der Frühling trumpfte in diesem Jahr mit Sommertemperaturen auf und die Grillsaison läuft längst auf Hochtouren. Doch die sommerlichen Temperaturen haben ihre Schattenseite: In der warmen Jahreszeit häufen sich bakterielle Darminfektionen, oftmals verursacht durch Campylobacter-Bakterien. Im Vergleich zu anderen Durchfallerregern, wie zum Beispiel Salmonellen, kann schon eine sehr geringe Keimmenge eine Campylobacter-Infektion auslösen. Die Bakterien rufen eine mit Bauchschmerzen, Fieber und Durchfall einhergehende Darmentzündung hervor. Die IKK classic hat aktuelle Daten des Robert-Koch-Instituts ausgewertet: Danach sind in Sachsen bis Ende Mai bereits 1.543 Personen an einer durch Campylobacter-Bakterien verursachten Magen-Darm-Infektion erkrankt. Im gesamten letzten Jahr waren es 4.961 Menschen. Die tatsächliche Zahl der Infektionen dürfte jedoch höher liegen, denn nicht jeder Erkrankte geht zum Arzt und wird getestet.

Häufig werden die Bakterien über nicht ausreichend gegartes Geflügelfleisch auf den Menschen übertragen. Laut einer Statista-Umfrage aus dem vergangenen Jahr steht Hähnchenfleisch bei Grillmeistern mit 76,2 Prozent auf Platz zwei der begehrtesten Fleischsorten, direkt nach Schweinefleisch (79,4 Prozent).

„In diesem Jahr war das Wetter im April und Mai schon ungewöhnlich warm, so dass man früh in die Grillsaison starten konnte. Während der kommenden Fußball-Weltmeisterschaft, wird bestimmt noch einmal mehr der Grill angeschmissen. Trotz aller Spannung sollte man dabei unbedingt die wichtigsten Hygieneregeln beachten“, so Andrea Ludolph von der IKK classic. Beispielweise sollte Geflügelfleisch vor der Zubereitung nicht gewaschen, sondern vorsichtig abgetupft werden. Am besten verwendet man getrennte Küchenutensilien für rohe und gegarte Lebensmittel. Fleisch, vor allem Geflügelfleisch, ist immer vollständig durchzugaren. Campylobacter-Bakterien sind nach einer Garzeit von mindestens zehn Minuten bei Temperaturen über 70 Grad Celsius abgetötet.

Sachsen

Andrea Ludolph
Pressereferentin

Tel.: 0351 4292 410017
Fax: 0351 4292 410019

andrea.ludolph@ikk-classic.de
twitter.com/IKKcl_Presse_SN