Warnung vor betrügerischen Anrufen


Achtung Datenklau: Falsche Kassen-Mitarbeiter rufen angeblich im Auftrag der IKK an.
Keine persönlichen Informationen preisgeben!

Versicherte der IKK classic melden ihrer Krankenkasse aktuell vermehrt Anrufe von vermeintlichen IKK-Mitarbeitern, die angeblich im Auftrag der Kasse anrufen. Die Anrufe erfolgen dabei von wechselnden Mobil- und Festnetznummern oder unterdrückter Rufnummer. Die Anrufer versuchen unter einem Vorwand, Informationen wie Bank- und Adressdaten abzufragen.

„Derzeit warnen mehrere Kassen vor betrügerischen Anrufen“, so Steven Klein, Kundenservice-Leiter der IKK classic. „Bitte geben Sie niemals irgendwelche persönlichen Informationen preis, wenn Sie nicht absolut sicher sind, dass Sie mit einem echten Krankenkassenmitarbeiter sprechen.“ Die IKK classic tätigt grundsätzlich keine Anrufe zu Zwecken der Datenerhebung. Die Kasse weist ausdrücklich darauf hin, dass sich die Mitarbeiter ordnungsgemäß mit Namen melden und nur aus konkretem und für den Versicherten nachvollziehbarem Anlass anrufen.

Im Zweifel sollte das Gespräch sofort beendet, wenn möglich der Name und/oder die Nummer des Anrufers notiert und die IKK classic über die kostenfreie Service-Hotline 0800 455 1111 telefonisch, im Service-Center vor Ort oder über das Kontaktformular informiert werden.

Profilbild Pressereferentin Andrea Ludolph

Sachsen

Andrea Ludolph
Pressereferentin

Tel.: 0351 4292 410017
Fax: 0351 4292 410019

andrea.ludolph@ikk-classic.de
twitter.com/IKKcl_Presse_SN