Geschäftsführerwechsel bei der IKK classic in Nordthüringen

Ursula Ibold verabschiedet sich in den Ruhestand; Matthias Körner übernimmt Regionalgeschäftsführung

Leinefelde-Worbis. Nach 30 Jahren bei der Innungskrankenkasse verabschiedete sich Ursula Ibold, Regionalgeschäftsführerin der IKK classic in Leinefelde, Ende September in den Ruhestand.

Als Leiterin der Dienststelle in Heilbad Heiligenstadt, Servicecenterleiterin der IKK Niedersachsen in Nordthüringen oder, seit 2002, als Regionalgeschäftsführerin der IKK Thüringen/IKK classic, hat Ursula Ibold den Aufbau und die Entwicklung der Innungskrankenkasse in Nordthüringen drei Jahrzehnte lang geprägt und gelenkt. „Mehrere Fusionen innerhalb der Innungskrankenkassen, eine dynamische Gesundheitspolitik und ein digitaler Wandel, der sich auch in den Bedürfnissen unserer Kunden widerspiegelt – meine Arbeit bei der Innungskrankenkasse war stets von Veränderung geprägt“, resümiert Ibold. Dabei war es der Regionalgeschäftsführerin immer besonders wichtig, unternehmenspolitische Veränderungen, die sich vor allem in häufigen Namensänderungen widerspiegelten, vom Kunden fern zu halten. „Dank eines hoch stabilen Personalkörpers in Nordthüringen haben uns die Kunden stets als feste Ansprechpartner wahrgenommen. Das wäre ohne die zuverlässige Leistungsbereitschaft meiner Mitarbeiter und ihrer kontinuierlichen und ausgeglichenen Arbeitsweise in all den Jahren nicht möglich gewesen“, bedankt sich Ursula Ibold bei ihrem Team von aktuell 27 Beschäftigten in Nordthüringen. Ihrem Nachfolger wünscht Ursula Ibold einen ebenso beständigen Kollegenkreis und Zeit, eine eigene Arbeitsstruktur zu etablieren.

Mit Matthias Körner übernimmt ab Oktober ein erfahrener und langjähriger Kollege die Regionalgeschäftsführung der IKK classic in Nordthüringen. Der Leinefelder ist bereits seit 1996 für die Innungskrankenkasse in der Region tätig – unter anderem im Vertrieb und seit 2008 als Leiter des Teams Kundenservice.

Eigene Akzente will Matthias Körner künftig unter anderem in der digitalen Betreuung der Versicherten setzen. „Ursula Ibold hat die Regionaldirektion Leinefelde viele Jahre kollegial und engagiert geführt und damit ein sehr gutes Fundament gelegt. Für mich gilt es nun, die vielen Kommunikationswege, die durch die Digitalisierung entstanden sind, im Sinne unserer Kunden zu forcieren, auszubauen und serviceorientiert zu nutzen“, gibt der neue Regionalgeschäftsführer einen ersten Einblick in seine Arbeit.

Die IKK classic betreut in Nordthüringen rund 47.000 Versicherte und ist mit Servicecentern in Leinefelde, Mühlhausen und Nordhausen vor Ort. Insgesamt sind rund 210.000 Menschen bei der IKK classic in Thüringen versichert.

Bildmaterial

© IKK classic

Staffelstabübergabe bei der IKK classic in Leinefelde. Nach 30 Jahren verabschiedet sich Ursula Ibold in den Ruhestand und Matthias Körner übernimmt die Regionalgeschäftsführung.
Bildnachweis: IKK classic

Bild herunterladen
© IKK Classic

Thüringen

Franziska Becher
Pressereferentin

Tel.:  0361 7479-212181
Fax:  0361 7479-581399

franziska.becher@ikk-classic.de
https://twitter.com/IKKcl_Presse_TH