Sportlicher Abschluss in der Ev. Kita Paul Schneider Haus in Münster

(10.12.2018). „Wie geht es euch denn heute?“, fragte Bewegungsfachkraft Tanja Solcany am Freitag, den 30. November, die ungefähr 30 Vorschulkinder der Ev. Kita Paul Schneider Haus in Münster. Mit dieser Frage hat sie jede Stunde begonnen, die sie im Rahmen des Projekts „Die Kleinen stark machen“ von der IKK classic mit den Kindern verbracht hat. Diese konnten sich von Maskottchen MIKKI dann einen grünen, gelben oder roten Smiley nehmen, je nachdem, wie sie sich fühlten.

Dann ging es endlich los: mit Balancieren, Werfen, Krabbeln, Tanzen und einem ganz besonderen Spaß: sie ließen sich von ihren Eltern oder anderen Kindern auf einem Kissen durch die Turnhalle ziehen. Am Freitag, 30. November, ging das Projekt zu Ende. Bewegungsfachkraft Tanja Solcany und IKK-Gesundheitsmanagerin Andrea Woyte übergaben an Erzieherin Maike Bornemann die Auszeichnung für die Teilnahme am Modul Bewegung.

„Das Bewegungsverhalten wird im Kindesalter geprägt“, weiß Tanja Solcany. „Und um ausreichend Bewegung im Alltag zu integrieren, muss Gesundheitsförderung frühzeitig ansetzen und dort passieren, wo sich die Kinder aufhalten.“ Mit Lauf- und Bewegungsspielen werden Muskeln gestärkt, Koordination, Reaktions- und Wahrnehmungsfähigkeiten entwickelt. Doch: Schon heute leiden viele Kinder im Vorschulalter unter Bewegungsmangel. Übergewicht und unnötige Erkrankungen können folgen. Will man dies verhindern, dann gilt es sowohl die Kinder als auch Erzieherinnen und Erzieher sowie die Eltern für dieses Thema zu sensibilisieren. „Genau hier setzt das Projekt an“, sagt Andrea Woyte. „Es soll Kindern im Alter von vier bis sechs Jahren auf spielerische Weise den Spaß an Bewegung vermittelt“.

Die Gesundheitsprojekte „Die Kleinen stark machen“ werden von der IKK classic für die Bereiche Bewegung und Ernährung angeboten und sind für die Kindereinrichtungen kostenfrei. Mit dem Ernährungsprojekt soll das frühkindliche Essverhalten gefördert und dadurch das Bewusstsein der Kinder für natürliche, gesunde und qualitativ hochwertige Ernährung gestärkt werden. Beide Projekte bestehen aus jeweils mehreren Modulen, die über einen Zeitraum von ungefähr einem Schuljahr durch Gesundheitsexperten der IKK classic direkt in der Kindertagesstätte durchgeführt werden. Interessierte können sich bei Andrea Woyte von der IKK classic unter der Rufnummer 05971 4001-35043 oder per E-Mail an andrea.woyte@ikk-classic.de melden.

Bildmaterial

(v. l.n.r.) Bewegungsfachkraft Tanja Solcany, IKK-Gesundheitsmanagerin Andrea Woyte und Erzieherin Maike Bornemann.

©IKK classic

Bild herunterladen

Nordrhein-Westfalen
Westfalen-Lippe

Stefanie Weier
Pressereferentin

Tel.: 0521 9443-530016
Fax: 0521 9443-582199

stefanie.weier@ikk-classic.de
twitter.com/IKKcl_Presse_WL