„Azubi-Tag“ – am Samstag, den 11. Mai, in Rheine

(11.04.2019). Am 1. August fängt für viele Schülerinnen und Schüler – mit Beginn ihrer Ausbildung – ein neuer Lebensabschnitt an. In diesem Zusammenhang stehen viele Fragen im Raum: Was erwartet mich in der Ausbildung? Wie trete ich selbstsicher und überzeugend im Unternehmen auf? Was muss ich zum Thema Teambuilding wissen? Antworten auf diese und viele weiteren Fragen erhalten Interessierte beim Azubi-Tag. Er findet am Samstag, den 11. Mai, von 10 bis 16 Uhr, in der Kreishandwerkerschaft (KH) Steinfurt-Warendorf in Rheine statt – Langestraße 51.

Zusammen mit der Krankenkasse IKK classic und dem UWW Unternehmens- und Wirtschaftsverband Westfalen e. V. bietet die KH Steinfurt-Warendorf unter #BALDAZUBI ein vielseitiges Programm rund um den Ausbildungsstart an. „Wir möchten den zukünftigen Auszubildenden auf ihren weiteren Lebensweg vorbereiten, ihnen die Chancen und Perspektiven im Berufsleben näher bringen“, fasst Frank Tischner, Hauptgeschäftsführer der KH Steinfurt Warendorf, zusammen und freut sich auf einen ereignisreichen Tag.

Auf dem Programm steht beispielsweise eine Fahrt im Fahrsimulator. „Darin können die Jugendlichen testen, wie eine Autofahrt mit Alkohol im Blut verläuft“, sagt Karin Jöhring, Regionalgeschäftsführerin der IKK classic. Wer an dem Tag den Escape-Room absolviert, lernt viel über Teambildung. Einige Workshops laden zum Mitmachen ein: bei „Azubi isst gesund“ werden beispielsweise selbst Smoothies hergestellt, beim „Business-Knigge“ lernen die angehenden Azubis, im Job einen guten Eindruck zu hinterlassen. Unter allen Teilnehmern werden zwei BVB-Trikots mit den Unterschriften der Spieler verlost.

Alle zukünftigen Auszubildenden sind herzlich eingeladen und können sich unter www.ikk-classic.de/azubitag bis zum 5. Mai anmelden. Dort können auch Betriebsinhaber und Führungskräfte ihre neuen Auszubildenden registrieren.

Frank Tischner und Karin Jöhring sind sich einig, dass dieser Aktionstag erst der Anfang ist. „Wir haben vor, solche Aktionen regelmäßig zu organisieren“, so Jöhring. „Denn damit erleichtern wir nicht nur den Jugendlichen den Schritt in die Ausbildung, wir unterstützen auch die Ausbildungsbetriebe im Handwerk, die ihrem Berufsnachwuchs eine hohe, qualifizierte und zukunftssichere Ausbildung mit sehr guten Karriereperspektiven bieten“, ergänzt Tischner.

Bildmaterial

Sophia Bertels und Johannes Hooge machen eine Ausbildung im Tischlerhandwerk. Sie wünschen den neuen Azubis einen guten Start ins Berufsleben.
©Kreishandwerkerschaft Steinfurt

Bild herunterladen

Das Foto darf im Zusammenhang mit dieser Pressemitteilung kostenlos verwendet werden.

Nordrhein-Westfalen
Westfalen-Lippe

Stefanie Weier
Pressereferentin

Tel.: 0521 9443-530016
Fax: 0521 9443-582199

stefanie.weier@ikk-classic.de
twitter.com/IKKcl_Presse_WL