16 neue Azubis bei der IKK classic in Westfalen-Lippe

(06.08.2019). Am 1. August begannen 16 Schulabgänger ihre Ausbildung als Sozialversicherungsfachangestellte bei der Krankenkasse IKK classic. Ab 1. September folgen vier angehende Kaufleute im Gesundheitswesen. Dieser Ausbildungsgang wird von der IKK classic erstmals im Rahmen eines Pilotprojektes angeboten.

Alle geeigneten Kandidaten werden nach erfolgreichem Abschluss übernommen. „Bei uns können sich Berufseinsteiger später in ganz unterschiedlichen Feldern weiterentwickeln: in der Kundenbetreuung ebenso wie in der medizinischen Versorgung, in der IT ebenso wie im Abrechnungsmanagement“, sagt IKK-Landesgeschäftsführer Dietmar Griese. Nach Abschluss der Ausbildung stehen Absolventen verschiedene Fort- und Weiterbildungen zur Verfügung, zum Krankenkassenfachwirt und zum Fachwirt für Management und Führung. „Dabei setzt unsere hausinterne IKK Akademie zunehmend auf digitale Wissensvermittlung und stattet die Teilnehmer eines Pilotkurses mit Tablets aus, die ihnen während der gesamten Ausbildungszeit zur Verfügung stehen“, so Dietmar Griese. Dadurch wird zum einen die komplett papierlose Bearbeitung des Lehrstoffs ermöglicht und der Zugang zu E-Learning-Angeboten gewährleistet.

Während der Ausbildung legt die Kasse Wert auf Gesundheitsförderung: An der IKK Akademie können die Teilnehmer Kurse zum Mobility- und Relax-Training besuchen sowie an dem Modul „Prüfungen stressfrei und erfolgreich meistern“ teilnehmen. „Als Krankenkasse mit handwerklichen Wurzeln übernehmen wir genau wie das Handwerk Verantwortung für die kommenden Generationen“, betont Dietmar Griese. „Da sich auch das Gesundheitswesen aktuell rasant verändert, entstehen laufend neue, spannende Perspektiven für Berufseinsteiger.“

Bildmaterial

Nordrhein-Westfalen
Westfalen-Lippe

Stefanie Weier
Pressereferentin

Tel.: 0521 9443-530016
Fax: 0521 9443-582199

stefanie.weier@ikk-classic.de
twitter.com/IKKcl_Presse_WL