„Abwarten und Tee trinken“: IKK classic informiert über Antibiotika

(06.02.2020). Der übermäßige Gebrauch von Antibiotika fördert Resistenzen. Damit verlieren Antibiotika ihre Wirkung und Patienten kann bei bestimmten Erkrankungen nicht mehr geholfen werden. In Nordrhein-Westfalen werden zwar weniger Antibiotika verordnet, aber das ist kein Grund zur Freude. Denn die Antibiotika-Verschreibungen liegen in Nordrhein-Westfalen rund zehn Prozent über dem Bundesdurchschnitt. „Das wollen wir unbedingt ändern und die Menschen über einen sinnvollen Einsatz von Antibiotika aufklären und zu einem sorgsamen Umgang damit sensibilisieren“, sagt Stefanie Weier von IKK classic. Die Krankenkasse lädt Interessierte im Rahmen der landesweiten Kampagne „Rationale Antibiotikaversorgung in NRW“ in der Woche vom 10. bis 14. Februar, in die Geschäftsstellen Bünde, Detmold, Dortmund, Herford, Höxter, Lübbecke, Minden, Paderborn und Rahden ein. Alle Termine finden Interessierte unter: www.mags.nrw/antibiotika
Vor Ort erhalten alle Besucher neben wichtigen Informationen zu Antibiotika auch ein kleines Präsent.

Für die Versicherten der IKK classic hält die Kasse noch ein besonderes Angebot bereit: Unter der kostenfreien Rufnummer 0800 455 1000 beraten die Experten von IKK Med täglich von 6 bis 22 Uhr zum Thema Antibiotika und allen weiteren Fragen rund um die Gesundheit. Außerdem unterstützt das Team bei der Terminvereinbarung mit dem passenden Arzt. Für den Anruf bei IKK Med bitte die KV-Karte bereithalten.

Hintergrund zur Kampagne
Die Kampagne „Rationale Antibiotikaversorgung in NRW“ unter Federführung des Ministeriums für Arbeit, Gesundheit und Soziales (MAGS) in Zusammenarbeit mit den gesetzlichen Krankenkassen, Ärzten, Apotheken, der Krankenhausgesellschaft sowie der Landesbehinderten- und Patientenbeauftragten in NRW soll zu mehr Patientensicherheit beitragen. Ziel der Kampagne ist es, eine indikationsgemäße Verschreibung von Antibiotika durch die Ärzte zu fördern und die Patienten über die richtige Anwendung aufzuklären.

Bildmaterial

© ljubaphoto

Bei Virusinfektionen ausreichend trinken – am besten Tee

© istockfoto

Bild herunterladen
© IKK Classic

Nordrhein-Westfalen
Westfalen-Lippe

Stefanie Weier
Pressereferentin

Tel.: 0521 9443-530016
Fax: 0521 9443-582199

stefanie.weier@ikk-classic.de
twitter.com/IKKcl_Presse_WL