Experimente mit den „Rakuns“

Grundschüler in Westfalen-Lippe können ihre eigene Seife herstellen

(18.02.2020). Gesund aufwachsen. Wie geht das? Antworten auf diese Frage gibt das Präventionsprogramm „Die Rakuns – das gesunde Klassenzimmer“. Es wurde von der die Stiftung Kindergesundheit gemeinsam mit Krankenkasse IKK classic entwickelt. Comic-Waschbären vermitteln Schülern der Klassen eins bis vier spielerisch Wissenswertes rund um die Gesundheit und stärken die Kompetenz der Kleinen in den Bereichen Körper und Selbstwahrnehmung, Bewegung und Entspannung, Ernährung, Medienkonsum und Körperpflege und -hygiene. Dazu zählen auch Experimente, bei denen die Schüler beispielsweise ihre eigenen Hygieneprodukte herstellen.

Ungefähr zwei Quadratmeter Haut müssen (täglich) gereinigt werden. Viele nutzen dafür Flüssigseife und stellen sich dabei immer wieder diese Fragen: Welche Substanzen sind in der Flüssigseife eigentlich enthalten? Welche davon sind wirklich nötig, um die Haut ausreichend zu reinigen und welche sind ausschließlich für Haltbarkeit, Geruch und Optik zugesetzt? „Die Schüler der Klassen eins und zwei lernen, welche Inhaltsstoffe in Seifen enthalten sind, was sie bewirken und wo die Stoffe ihren Ursprung haben. Anschließend stellen sie ihre eigene Flüssigseife her“, erläutert Stefanie Weier.

Alle Grundschullehrer können die Materialen zu den jeweiligen Unterrichtsmodulen einzusetzen und sie kostenlos bestellen unter: www.rakuns.de

Auf der Homepage finden auch Kinder und Eltern viele nützliche Informationen.

© IKK Classic

Nordrhein-Westfalen
Westfalen-Lippe

Stefanie Weier
Pressereferentin

Tel.: 0521 9443-530016
Fax: 0521 9443-582199

stefanie.weier@ikk-classic.de
twitter.com/IKKcl_Presse_WL