BVB-Maskottchen Emma war im AWO Familienzentrum Am Bruchheck in Hörde

Bewegungsprojekt zu Ende

(27.02.2020). Im Februar, endete im AWO Familienzentrum Am Bruchheck in Hörde das Bewegungsprojekt „Die Kleinen stark machen“. Das Projekt soll dazu beitragen, Bewegungsmangel bei Kindern im Vorschulalter vorzubeugen und erfolgte in Kooperation mit dem Jugendamt der Stadt Dortmund und der BVB-Stiftung „leuchte auf“. Zum Abschlussfest am Dienstag, den 18. Februar, kam auch BVB-Maskottchen Emma vorbei. Sie wurde von den 28 Kindern und 50 Eltern sehnsüchtig erwartet.

Das Jugendamt der Stadt Dortmund suchte Ende 2018 Partner für ein Gesundheitsprojekt in Kinder-Einrichtungen in sozial benachteiligten Stadtteilen und ist dabei auf das Ernährungs- und Bewegungsprogramm „Die Kleinen stark machen“ von der IKK classic gestoßen. „Das Bewegungsverhalten wird im Kindesalter geprägt. Und um ausreichend Bewegung im Alltag zu integrieren, muss Gesundheitsförderung frühzeitig ansetzen und dort passieren, wo sich die Kinder aufhalten“, sagt IKK-Gesundheitsmanager Martin Pichocki. Ein idealer Partner ist auch die BVB-Stiftung „leuchte auf“. „Wir unterstützen gemeinnützige Projekte und Organisationen und sehen unsere Aufgabe auch darin, durch die hohe mediale Aufmerksamkeit des BVB auf wichtige gesellschaftliche Themen aufmerksam zu machen“, sagt Thomas Klein von der Stiftung.

Das AWO Familienzentrum Am Bruchheck ist eine von sechs Kitas in Dortmund, die sowohl am Ernährungs- als auch am Bewegungsprogramm teilnehmen. Im letzten halben Jahr erhielten die Vorschulkinder in Hörde regelmäßig Besuch von Diplom-Sportwissenschaftler Dennis Horn und MIKKI (siehe Foto). „Mit gezielten Übungsformen, Bewegungs- und Orientierungsspielen werden die Muskulatur gekräftigt, das Herz-Kreislauf-System sowie die Wahrnehmung, Reaktionsschnelligkeit und Koordination gefördert“, erläutert Pichocki. Beide Module bestehen aus zehn Übungseinheiten, einem Elternabend sowie einer Anleitung für die Erzieher und Erzieherinnen und sind für die Kindereinrichtungen kostenfrei.

Interessierte können sich bei Martin Pichocki unter der Rufnummer 02303 2808-35028 oder per E-Mail an martin.pichocki@ikk-classic.de melden.

Bildmaterial

Foto: (v.l.n.r.) Diplom-Sportwissenschaftler Dennis Horn mit MIKKI; Thomas Klein von der BVB-Stiftung „leuchte auf“; Erzieherin Nihad Jarcevic; BVB-Maskottchen Emma; Kita-Leiterin Jasmin Gräfen; Anne Böning von der Stadt Dortmund – Jugendamt; stellvertretende Kita-Leiterin Amel Bouallagui; IKK-Gesundheitsmanager Martin Pichocki

©IKK classic

Bild herunterladen
© IKK Classic

Nordrhein-Westfalen
Westfalen-Lippe

Stefanie Weier
Pressereferentin

Tel.: 0521 9443-530016
Fax: 0521 9443-582199

stefanie.weier@ikk-classic.de
twitter.com/IKKcl_Presse_WL