Unbürokratische Abwicklung in Zeiten der Corona-Pandemie

Keine Prüfung für Teilnehmer an Gesundheitskursen; Rehasport: Zeitraum verlängert

(30.03.2020). Bei Versicherten der IKK classic, die bei sich vor Ort einen Gesundheitskurs begonnen haben, ihn aber aufgrund der Corona-Pandemie abbrechen mussten, verzichtet die Krankenkasse auf die Prüfung einer regelmäßigen Teilnahme von 80 Prozent der Kurseinheiten. Die Kasse erstattet wie gewohnt die Teilnahmegebühren von bis zu 90 Euro. „Dafür müssen die Versicherten lediglich formlos bestätigen, dass die restlichen Kurseinheiten nach der Corona-Pandemie nachgeholt, auf digitalem Wege abgeschlossen werden oder ersatzlos entfallen und der Kursanbieter keine anteilige Erstattung der Teilnahmegebühr vornimmt“, erläutert Stefanie Weier von der IKK classic.

Wurde der Präventionskurs abgebrochen und lediglich die anteiligen Kursgebühren in Rechnung gestellt, dann erstattet die Krankenkasse die Kosten anteilig auf Basis der durchgeführten Kurseinheiten. Außerdem haben Versicherte die Möglichkeit, den Kurs innerhalb dieses Jahres zu wiederholen.

„In der Corona-Pandemie ist es vielleicht sogar sinnvoll, an einem Onlinekurs teilzunehmen und von Daheim aus fit und aktiv zu bleiben“, sagt Stefanie Weier. Unter www.ikk-classic.de/pk/leistungen/kurse finden Interessierte die passenden Angebote.

Wer einen Rehasport-Kurs oder ein Funktionstraining begonnen hat, aber aufgrund der Corona-Pandemie abbrechen musste, dem wird der Bewilligungszeitraum um die Zeit der Aussetzung der Übungsveranstaltungen verlängert. Hierzu ist kein besonderer Antrag notwendig, auch nicht vom Kursleiter. „Und es spielt keine Rolle, ob man aus Angst vor Ansteckung nicht mehr teilnimmt, die Kursanbieter die Übungsveranstaltungen abgesagt haben, die Übungsstätten geschlossen wurden oder die Durchführung behördlicherseits untersagt wurde“, so Stefanie Weier. Die Leistungserbringer werden nach überstandener Corona-Krise über den Verlängerungszeitraum informiert.

© IKK Classic

Nordrhein-Westfalen
Westfalen-Lippe

Stefanie Weier
Pressereferentin

Tel.: 0521 9443-530016
Fax: 0521 9443-582199

stefanie.weier@ikk-classic.de
twitter.com/IKKcl_Presse_WL