Weniger Krankschreibungen in Westfalen-Lippe

Arbeitsunfähigkeit auch im Juni weit unter Vorjahresniveau – nur halb so viele Versicherte an Atemwegsinfektionen erkrankt, wie im vergangenen Jahr.


(23.07.2020). Im Juni 2020 waren unter den rund 350.000 bei der IKK classic in Westfalen-Lippe versicherten Beschäftigten 37.515 Personen mindestens einen Tag krankheitsbedingt arbeitsunfähig (AU). Dies entspricht einer AU-Quote* von 10,8 Prozent und liegt damit – wie bereits in den Monaten April und Mai – unter dem Vorjahreswert (Juni 2019: 12,7 Prozent). Im ersten Halbjahr 2020 reichten insgesamt 42,8 Prozent der Versicherten mindestens eine Krankschreibung ein, im gleichen Zeitraum des Vorjahres waren es 46,4 Prozent.

Besonders auffällig ist der Rückgang bei den Atemwegserkrankungen. Im Juni 2020 meldeten sich 2.503 Versicherte wegen Atemwegsinfekten krank, das waren nur halb so viele wie im Juni 2019 (5.239). Im gesamten ersten Halbjahr 2020 waren 51.539 Versicherte (14,8 Prozent) der IKK classic in Westfalen-Lippe aufgrund von Atemwegsbeschwerden krank geschrieben, im Vorjahreszeitraum waren es 16,6 Prozent.

„Zu den Gründen für diese Entwicklung kann man nur spekulieren. So könnten die Corona-bedingten Kontaktverbote, die Einhaltung von Hygienestandards, das Tragen von Mund- und Nasenschutz, die höheren Temperaturen und – in einigen Betrieben bzw. Bereichen – Homeoffice den Rückgang erklären“, sagt Dietmar Griese, Landesgeschäftsführer der IKK classic in Westfalen-Lippe. Von den Versicherten der IKK classic in Westfalen-Lippe erkrankten bis Ende Juni 1.290 Personen nachweislich an einer Covid-19-Infektion.

* Die AU-Quote ist der Anteil der im benannten Zeitraum mindestens einmal erkrankten Personen, bezogen auf die gesamte Anzahl der bei der IKK classic in Westfalen-Lippe versicherten Arbeitnehmer (mit Krankengeldanspruch).

Bildmaterial

© IKK classic

Anzahl der Versicherten mit AU-Fällen im Vorjahresvergleich für Westfalen-Lippe

©IKK classic

Bild herunterladen
© IKK Classic

Nordrhein-Westfalen
Westfalen-Lippe

Stefanie Weier
Pressereferentin

Tel.: 0521 9443-530016
Fax: 0521 9443-582199

stefanie.weier@ikk-classic.de
twitter.com/IKKcl_Presse_WL