FFP2-Masken: Gutscheine werden versendet

IKK classic schreibt in Westfalen-Lippe über 270.000 Personen an.

(13.01.2021). Die IKK classic startet am Freitag, den 15. Januar, mit dem Versand der Berechtigungsscheine für FFP2-Schutzmasken. „Wir haben jetzt die Coupons von der Bundesdruckerei erhalten und können sie nun zeitnah an unsere Versicherten weitersenden“, berichtet Dietmar Griese, Landesgeschäftsführer der IKK classic in Westfalen-Lippe. Dennoch bittet er um etwas Geduld: „Der Versand erfolgt in Etappen, denn wir schreiben allein in Westfalen-Lippe über 270.000 Personen an. Es kann also noch etwas dauern.“ Insgesamt versendet die IKK classic rund 1,2 Millionen Berechtigungsscheine. Zuerst werden alle über 75 Jahren angeschrieben, dann die über 70-Jährigen und die Risikopatienten mit Vorerkrankungen, anschließend Versicherte über 60 Jahren.

Zum besseren Eigenschutz vor einer Corona-Infektion hatte die Bundesregierung beschlossen, alle über 60-Jährigen und Menschen mit bestimmten Erkrankungen und Risikofaktoren mit insgesamt 15 FFP2-Masken auszustatten. Vom 15. Dezember 2020 bis zum 6. Januar 2021 konnten sich diese Personengruppen bereits drei Masken kostenlos in den Apotheken besorgen. Sechs Masken können dann bis zum 28. Februar und nochmal sechs zwischen dem 16. Februar und dem 15. April in den Apotheken abgeholt werden. „Pro Einlösung eines Gutscheins sind zwei Euro Zuzahlung zu leisten. Eine Befreiung von der Eigenbeteiligung ist nicht möglich“, sagt Dietmar Griese. Die aus speziellem Material gefertigten FFP2-Masken erfüllen die Virenschutzfunktion besser als sogenannte Alltagsmasken aus Stoff. Sie ersetzen aber nicht die bisherigen Corona-Schutzmaßnahmen, diese müssen weiterhin eingehalten werden.

Profilbild Pressereferentin Stefanie Weier © IKK Classic

Nordrhein-Westfalen
Westfalen-Lippe

Stefanie Weier
Pressereferentin

Tel.: 0521 9443-530016
Fax: 0521 9443-582199

stefanie.weier@ikk-classic.de
twitter.com/IKKcl_Presse_WL