Bruno Reichle bad-wärme-solar

Gemeinsam auf die Gesundheit achten

1988 gründete Bruno Reichle die Firma bad-wärme-solar im badenwürttembergischen Homberg. Im Jahr 2006 zog die Firma in neue Räume in Eigeltingen um. Die Arbeiten in der Werkstatt und auf den Baustellen sind mitunter sehr belastend, so beispielsweise die gebückten Haltungen, das Arbeiten über Kopf oder das Tragen und Heben von schweren Lasten. Besonders beim Wechseln von Heizkesseln und beim Aufstemmen von Wänden für das Verlegen von neuen Wasserleitungen
in Bädern werden Rücken, Schulter und Knie der Mitarbeiter stark gefordert.

Um arbeitsbedingten Muskel- und Skeletterkrankungen vor allem im Rückenbereich vorzubeugen, wandten sich Bruno und Petra Reichle an die IKK classic. Nach einem Beratungsgespräch mit der IKK-Gesundheitsmanagerin Brigitte Waser wurde ein erster „Fahrplan“ festgelegt. Alle Mitarbeiter wurden zu gesundheitsrelevanten Faktoren am Arbeitsplatz interviewt. Auf Basis der Analyseergebnisse konnte dann gemeinsam ein Maßnahmenplan erstellt und vereinbart werden.

Bewegungsabläufe optimieren

In einem Training wurden die Mitarbeiter praxisnah für die Arbeitsbelastungen sensibilisiert und ergonomisch rückenschonende Bewegungsabläufe erarbeitet (Heben, Bücken, Tragen, Überkopfarbeiten). Entlastungs-, Dehn- und Kräftigungs- sowie Stabilisations-Übungen rundeten das Training ab.

Für Arbeiten über Kopf wurden leichtere Maschinen angeschafft. Die Mitarbeiter achten stärker aufeinander und korrigieren sich bei Bedarf. Ergänzend wurde die individuelle Schutzausrüstung überprüft: Viele Mitarbeiter erhielten neue hochwertige Schutzbekleidung wie Knieschoner, Schutzbrille und Gehörschutz. Und als zusätzlichen Bonus des Arbeitgebers können alle nach der Arbeit eine Infrarotkabine zum Abbau von Verspannungen nutzen.

Gesundes Frühstück im Team

Auf ein Ergebnis sind alle im Unternehmen besonders stolz: Bei dem am Donnerstagmorgen vor Arbeitsbeginn stattfindenden Frühstück wird nun vermehrt auf frisches Gemüse und Obst sowie Vollkornbrötchen, fettarme Wurst und Käse Wert gelegt. Dieses Frühstück wird gleichzeitig für den regelmäßigen Austausch und Besprechungen genutzt. Dabei werden nicht nur die Inhalte des Handlungsfeldes „Arbeitsbedingte körperliche Belastungen“ in Erinnerung gerufen. Die Mitarbeiter sind hier regelmäßig eingeladen ihre Wünsche und Ideen zur Verbesserung der Gesundheit einzubringen. Auch steht stets ein Korb mit frischen Äpfeln für jeden Mitarbeiter bereit.

Geschäftsführer Bruno Reichle zieht ein positives Resümee: „In die Gesundheit der Mitarbeiter zu investieren bringt dem Betrieb und den Mitarbeitern gleichermaßen etwas. Die Zufriedenheit, Motivation und Gesundheit ist deutlich höher. Wir bleiben also am Thema dran“.

Referenz als PDF zum Download

Kontakte

Bruno Reichle bad-wärme-solar (Sanitär, Heizung, 10 Mitarbeiter)
Geschäftsführer
Bruno und Petra Reichle
Hinterhofen 2, 78253 Eigeltingen
Telefon: 07774 9237840
E-Mail: petra@bruno-reichle.de
www.bruno-reichle.de

IKK classic
Brigitte Waser
Tel. 07732 9495-33
brigitte.waser@ikk-classic.de


 >> Zurück zu den Referenzen