Schöck Bauteile GmbH

Gesundheitsmanagement ist beruflicher Alltag

Die Schöck Bauteile GmbH ist ein Unternehmen der weltweit tätigen Schöck Gruppe mit 13 internationalen Gesellschaften und rund 650 Mitarbeitern. Am Hauptsitz in Baden-Baden begann vor über 50 Jahren die Erfolgsgeschichte des Bauingenieurs Eberhard Schöck. Gesundheitsoptimierte Arbeitsabläufe und die Stärkung der Eigenverantwortung in Bezug auf die Gesundheit haben bei Schöck schon seit vielen Jahren einen hohen Stellenwert. Ein betriebliches Gesundheitsmanagement war da nur konsequent.

Geschäftsführung, Personalabteilung und die Mitarbeitervertreter einigten sich auf fünf Kernthemen, die in Arbeitsgruppen bearbeitet werden (Bewegung, Sucht & Burnout, Ernährung am Arbeitsplatz, Demografie, interne und externe Kommunikation). Das BGM-Steuerungsgremium mit Vertretern der fünf Arbeitsgruppen, Betriebsrat und Arbeitssicherheit trifft sich regelmäßig mit der IKK-Gesundheitsmanagerin Gabriela Bartoldus, um die Maßnahmen und Aktivitäten zu koordinieren und zu planen.

Die IKK classic führte Arbeitssituationsanalysen, ergonomische Bürochecks, Trainings im Bewegungs- und Ernährungsbereich durch oder beriet beim Kantinenkonzept und brachte ihr Knowhow bei Gesundheitstagen ein. Eine Mitarbeiterbefragung in Form einer Work-Life-Evaluation wird regelmäßig wiederholt. Ebenso wird die Arbeitsunfähigkeitsanalyse u.a. für die Untersuchung der Altersstruktur genutzt.

Demografie: Belastungsprofile zur Optimierung

Auf Initiative der Arbeitsgruppe Demografie moderierte Gesundheitsmanager Frank Hahn von der IKK classic Arbeitssituationsanalysen in den Produktionsabteilungen. Mitarbeiter, Führungskräfte sowie Produktionsleitung und Personalabteilung waren eingebunden. Die erarbeiteten Belastungsprofile in Stahlverarbeitung, Montage und Versand waren die Grundlage für umgesetzte Verbesserungen im Bereich Umgebungsbedingungen, Organisation und Kommunikation. So wurden gezielt Investitionen getätigt oder Neubauten geplant, denn: „Mitarbeiter sind unser größtes Kapital“, so Personalleiter Alexander von der Weien. Ein Beleg hierfür ist auch die Auszeichnung „Investor in People“ in Gold, die dem Unternehmen für hervorragende Personalarbeit verliehen wurde.*

Burnout-Prävention und vernetzte Kommunikation

Schöck beschäftigte sich aktiv mit dem sehr sensiblen Gesundheitsthema „Burnout“ und schulte alle Mitarbeiter zum Thema psychische Belastungen und Burnout durch einen externen Fachmann. Der Umgang mit Stress im Betrieb und die Möglichkeiten diesen zu regulieren, widmeten sich auch die Führungskräfte in einem speziellen Seminar.

Die Projektgruppe Kommunikation sorgt für regelmäßige Informationen und Vernetzung aller BGM-Aktivitäten. Es wurden beispielsweise zwei von der IKK classic angebotene Gesundheitstage so organisiert und kommuniziert, dass sämtliche Schichtarbeiter an der Maßnahme teilnehmen konnten. Informiert wird dabei nicht nur über Plakate oder Berichte in der Mitarbeiterzeitschrift Schöck-Info, sondern auch im SchöckBlog oder über Einträge im Intranet. Auf diese Weise wurde BGM zu einem Teil des beruflichen Alltags, an dem man gerne teilnimmt und über den man gleichzeitig den Kontakt zu Kollegen pflegen kann.

Gesunde Menüs, Nordic Walking und Yoga

Zum Thema gesunde Ernährung in der Kantine konnten sich die Mitarbeiter mit Wunschlisten einbringen. Dementsprechend gefragt sind die Kantinenplätze bei Schöck. Durch Aktionen wie „von Mitarbeiter für Mitarbeiter“ bietet die Arbeitsgruppe Ernährung regelmäßig Veranstaltungen zum Thema „Esskultur in verschiedenen Ländern“ an. Die Kantine setzt viele Ideen in Form von französischen, pakistanischen, italienischen, kroatischen oder türkischen Gerichten um.

Eine Initialzündung für regelmäßige Laufgruppen für Schöck-Mitarbeiter waren die Lauf- und Walkingtrainings mit externen Trainern. Außerdem wurden zusätzlich Frauenduschen eingerichtet. Engagierte Mitarbeiter agieren als „Kümmerer“ und verschaffen den Kollegen Zugang zu Sportangeboten wie: Laufen, Nordic-Walking, Rennrad, Yoga, Klettern, Handball, Badminton oder Tennis.

Neben den Arbeitsplätzen in der Produktion wurden in einem Pilotprojekt auch die Büroarbeitsplätze ergonomisch von den IKK-Experten unter die Lupe genommen und optimiert, begleitet von einem speziellen Training für Büroangestellte.

Die Erfolge zeigten sich nicht nur in der hohen Beteiligung an den einzelnen Arbeitsgruppen, an Walking- oder Laufveranstaltungen, sondern auch direkt am Arbeitsplatz. Die Freude am gemeinsamen Miteinander ist für alle Beteiligten jedoch der größte Erfolgsfaktor.

*Investor in People gilt als europaweit anerkannte Auszeichnung für Unternehmen, die ihre Mitarbeiter
in vorbildlicher Weise fördern und entwickeln. Die Schöck Unternehmensgruppe hat 2015 die „Gold“-Auszeichnung für Investors in People erhalten.

Referenz als PDF zum Download

Kontakt

Schöck Bauteile GmbH (440 Mitarbeiter deutschlandweit, ca. 360 in Baden-Baden, Baubranche)
Vimbucher Straße 2
76534 Baden-Baden
www.schoeck.de

Personalleiter
Alexander von der Weien
Tel. 07223 967-0
Alexander.vonderWeien@schoeck.de

Presse- und Öffntlichkeitsarbeit
Cornelia Kaltenbach
Tel. 07223 967-612
cornelia.kaltenbach@schoeck.de

IKK classic
Gabriela Bartoldus
Tel. 07221 2116-241
gabriela.bartoldus@ikk-classic.de


 >> Zurück zu den Referenzen