Beate Leiders e.K. Stautenhof

Biohof übernimmt Verantwortung

Der Stautenhof in Willich-Anrath in Nordrhein-Westfalen ist ein dem Naturland- und Bioland-Verband angeschlossener Biohof. Zu dem Hof gehören ein Bioladen mit Metzgerei, Käsetheke, Bäckerei, Küche-Bistro, Obst- und Gemüsebereich, drei Hühnermobile, die mobilen Hähnchenställe, die Landwirtschaft sowie Schweine aus eigener Aufzucht.

Das Besondere an dem Hof ist der geschlossene Kreislauf in der Fleisch- und Wurstproduktion. Vom Futteranbau über die Aufzucht und Schlachtung der Tiere, weiter über die Verarbeitung bis zum Verkauf der fertigen Produkte ist alles unter einem Dach vereint.

Verantwortlich für die Mitarbeiter

„Corporate Social Responsibility (CSR)“ bedeutet, dass ein Unternehmen für seine Auswirkungen auf die Gesellschaft, die Umwelt und die Mitarbeiter Verantwortung übernimmt. Der Stautenhof hat sich mit der Teilnahme an dem Projekt „CSR Mehrwert" genau das auf die Fahnen geschrieben. Als es dann um das Thema Gesundheit der Mitarbeiter ging, wurde die IKK classic ins Boot geholt.

Der gesamte Betrieb ist in den letzten Jahren beachtlich gewachsen – auch die Anzahl der Mitarbeiter. „Die Herausforderung war, die Mitarbeiter mitzunehmen, Strukturen und Abläufe anzupassen und ein gutes Miteinander zu schaffen. Gleichzeitig wollen wir Schritt halten bei der Gestaltung der Arbeitsplätze und Betriebsräume“, so Christoph Leiders.

Um herauszufinden, wie es um die Gesundheit der Mitarbeiter stand, analysierte Mechtild Janßen, Gesundheitsmanagerin der IKK classic, die Arbeitssituation in gemischten Gruppen und über alle Ebenen hinweg. „Dabei ist auch herausgekommen, dass wir mit unserer Arbeitsorganisation noch besser werden müssen, z.B. wo brauchen wir Regeln und wo kann jeder seine Arbeit frei gestalten“, sagte Christoph Leiders. „Ich möchte, dass meine Mitarbeiter weitestgehend selbstständig arbeiten. Meine Frau Beate und ich führen kooperativ und möchten, dass alle unsere Mitarbeiter unseren Weg mittragen“. Mittlerweile finden auch die Beschäftigten, dass es genau dieser Führungsstil ist, der sie bei der Arbeit so zufrieden macht.

Durchgeführte BGM-Maßnahmen

Der Betrieb hat eine enorme Kundenfrequenz. Die gleichzeitig hohen Qualitätsansprüche und der Termindruck stellen deshalb große Anforderungen an ein gut funktionierendes Team. Da lag es auf der Hand, das Thema Stress in den Fokus zu nehmen. Mitarbeiter und Führungskräfte erarbeiteten Stressauslöser und trainierten, wie sie damit umgehen können. So wurden der Zusammenhang zwischen Stress und Arbeitsorganisation und -abläufen bewertet, nach Lösungen gesucht und Möglichkeiten der Entspannung und Ausgleich geübt. Nun durchlaufen zum Beispiel neue Mitarbeiter am Anfang erst einmal alle Arbeitsbereiche, bevor sie an ihrem eigentlichen Arbeitsplatz eingesetzt werden. Das fördert das Wir-Gefühl.

Für wichtige Informationen rund um die Arbeit gibt es mittlerweile eine WhatsApp-Gruppe, über die alle Beschäftigten miteinander kommunizieren. Aufgaben, Zuständigkeiten und Vertretungsregelungen wurden klar beschrieben und neu strukturiert.

Das Seminar „Gesundes Führen“ steigerte das gemeinsame Führungsverständnis der Vorgesetzten weiter und strukturierte Mitarbeitergespräche geben den Beschäftigten noch mehr Sicherheit. 

Über das BGM-Projekt und das anschließende Schwerpunktthema mit der IKK classic „Körperliche Belastungen“ bleibt das Unternehmen im Prozess. Es gibt regelmäßigen Austausch in Führungsrunden, die auf weitere Mitarbeitergruppen ausgedehnt werden.

Der Stautenhof ist auch Teil eines weiteren Projektes: psyGA – psychische Gesundheit in der Arbeitswelt. Das Projekt ist ein Angebot der Initiative Neue Qualität der Arbeit (INQA) und wird vom Bundesministerium für Arbeit und Soziales gefördert.

Referenz als PDF zum Download

Kontakte

Beate Leiders e.K. Stautenhof
(45 Beschäftigte, Produktion und Verkauf: Bäckerei, Fleischerei, Bistroküche, Naturkost und Erzeugung)
Beate und Christoph Leiders
Darderhöfe 1a, 47877 Willich-Anrath
Telefon: 02156 911553
E-Mail: info@stautenhof.de       
www.stautenhof.de

IKK classic
Mechtild Janßen
Telefon: 02821 800-19
E-Mail: mechtild.janssen@ikk-classic.de


 >> Zurück zu den Referenzen