TAKATA in Elterlein/ Sachsen

Gesundheit als Teil der Unternehmenskultur

Kopf- und Seitenairbags, Fahrer- und Beifahrerairbags oder auch Knieairbags – seit 1995 tragen die Mitarbeiter mit ihrer täglichen Arbeit zur Lebensrettung im Straßenverkehr bei. Mehr als 400 Mitarbeiter von Takata in Elterlein/ Sachsen bauen Tag für Tag im Dreischichtsystem ca. 43.000 Airbags.

Fachkräfte halten – Muskeln und Gelenke schonen

Bei Takata ist die gesundheitsfördernde Mitarbeiterführung seit vielen Jahren wichtiger Teil der Unternehmenskultur. Die Firma möchte ihre Fachkräfte so lange wie möglich im Unternehmen halten, wohl wissend, dass diese älter werden und sie die körperlichen Belastungen zunehmend mehr beanspruchen. Diese Haltung und Erkenntnis waren Ausgangspunkt für ein systematisches Vorgehen – ein Gesundheitsmanagement im Betrieb wurde eingeleitet.

 
Zentrales Moment in dem Prozess war die Einrichtung einer Arbeitsgruppe Gesundheit. Diese wurde besetzt mit Vertretern der Belegschaft, des Arbeits- und Gesundheitsschutzes, der Betriebsleitung, der Personalabteilung und der IKK classic.
 
Regelmäßige Mitarbeiterbefragungen und Betriebsbegehungen sorgen seitdem für aktuelle Analyseergebnisse und in den quartalsmäßig durchgeführten Treffen werden die im Jahresplan fixierten Maßnahmen überprüft. Dieser Prozess läuft seit Jahren stabil.
 
Viele Maßnahmen konnten seitdem erfolgreich umgesetzt werden: So wurde ein eigener betriebsinternen Bewegungsraum eingerichtet, in dem regelmäßig Gesundheitskurse stattfiden. Mitarbeiter nehmen gerne an Firmenläufen teil und erhalten Unterstützung durch den Betrieb. Die gesundheitsgerechte Verpflegung wird regelmäßig thematisiert, der Obsteinkauf ist betrieblich geregelt.
 
Besonders die optimierten Arbeitsabläufe, die verbesserte Arbeitschutzkleidung sowie die Anschaffung von Stehhilfen und Gummimatten sorgten für spürbare Entlastung von Wirbelsäule und Gelenken. Hier sahen viele Mitarbeiter einen besonders großen Nutzen.
 
Die Mitwirkung an diesen Erfolgen hat die Mitarbeiter näher an das Thema Gesundheit gebracht. Viele sind mit voller Überzeugung dabei.
 
Aktuell überprüft die Firma die Möglichkeiten der Flexibilisierung der Arbeit – Job-Rotation soll zu weiteren Entlastungen in allen Produktionslinien führen, und die Mitarbeiter noch mehr ans Unternehmen binden. Und die nächsten Vorträge und Workshops zu Gesundheitsthemen sowie Gesundheitschecks stehen auch schon wieder auf dem Plan.
 
Referenz als PDF zum Download

Kontakt

TAKATA Sachsen GmbH (ca. 400 Beschäftigte, Automobilzulieferer)
Specialist Human Resources
Evelyn Kohlmüller
Scheibenberger Straße 88, 09481 Elterlein
Telefon: 037349 185651
E-Mail: evelyn.kohlmueller@eu.takata.com
www.takata.com

IKK classic
Carla Peske / Cornelia Uebel
Telefon: 03771 5599-8011
E-Mail: carla.peske@ikk-classic.de


 >> Zurück zu den Referenzen