Textilreinigung Trieb

Branchenaward für Gesundheitsmanagement

Die Textilreinigung Trieb ist ein familiengeführter Meisterbetrieb mit eigener kleiner Wäscherei in der 3. Generation.

Von Anfang an lag Inhaber Thomas Trieb und Schwester Christina Porges die Gesundheit ihrer Mitarbeiter am Herzen. Denn die Arbeit im Betrieb führt zu einigen gravierenden körperlichen Belastungen. Dazu zählt beispielsweise das lange Stehen, das Anheben und Tragen von schweren Wäschesäcken, das Kommissionieren von Wäsche, stundenlanges Bügeln, Dampfreinigen oder Mangeln. Und diese Tätigkeiten sind häufig bei großer Hitze auf Grund der Abwärme von den Maschinen zu leisten.

In diesem Zusammenhang fiel auch das Stichwort „betriebliches Gesundheitsmanagement“ – ein großes Wort, das nach einem großen Unternehmen klingt. Dass dies jedoch nicht unbedingt sein muss, beweist die Textilreinigung Trieb mit ihren 35 Mitarbeitern. Zur Unterstützung holte man sich die IKK classic ins Haus.

Gesundheitstag mit Gesundheitsmobil

Als Einstieg wurde ein Gesundheitstag mit dem Gesundheitsmobil der IKK classic im Betrieb durchgeführt. Alle Mitarbeiter konnten sich durchchecken lassen – vom Blutzucker über das Lungenvolumen bis hin zur Messung der Handkraft.

Nach dem Erstgespräch mit Gesundheitsmanagerin der IKK classic, wurde sich auf eine Mitarbeiterbefragung als geeignetes Analyseinstrument geeinigt. Durch die Befragung erfuhren die Arbeitgeber erst einmal konkret, wo der Schuh genau drückt. Das Thema „Psychische Belastungen und Stressmanagement“ kristallisierte sich als wichtigster Ansatz heraus. Zur Verbesserung des Betriebsklimas wurde deshalb das Seminar „Miteinander statt gegeneinander“ und „wertschätzende Kommunikation“ für alle Mitarbeiter angeboten. Da Thomas Trieb und Christina Porges das Thema Gesundheit ihrer Mitarbeiter sehr wichtig nehmen, konnten die Mitarbeiter alle Seminare während der Arbeitszeit wahrnehmen.

Parallel besuchten zwei Führungskräfte das IKK-Seminar „Gesundes Führen“. Die Anschaffung von ergonomisch wirksamen Arbeitsplatzmatten für die Steharbeitsplätze sorgte ebenso für Erleichterung wie die Überprüfung von Großaufträgen, die nunmehr weniger stoßweise abgearbeitet werden als vorher.

Massage, Obst und bessere Beleuchtung

Neben den psychischen Belastungen rückten im Rahmen des Projektes natürlich auch weitere Themen in den Mittelpunkt. So waren die Mitarbeiter über die Möglichkeit, eine Woche lang professionelle Rückenmassagen zu nutzen und über die regelmäßige Bereitstellung des Arbeitgebers von kostenlosem Obst und Gemüse begeistert. Und für optimale Lichtverhältnisse im Untergeschoss sorgen nun Tageslichtlampen.

Eine internationale Jury mit bekannten Vertretern und Experten der Textilpflegebranche Deutschlands, Österreichs und der Schweiz zeichnete die Textilreinigung Trieb in Stuttgart für ihren besonderen Einsatz in Sachen betriebliches Gesundheitsmanagement deshalb mit dem Branchenpreis „RWin  – Textilreinigung des Jahres“ aus. Vor allem das für ein kleines Unternehmen außergewöhnliche Gesundheitsmanagement überzeugte die Jury.  Neben dem Konzept für das betriebliche Gesundheitsmanagement engagiert sich der Betrieb auch in sozialen Belangen, sei es im sportlichen Bereich, bei Kinderprojekten oder bei der Schwäbischen Tafel Stuttgart e.V.

Referenz als PDF zum Download

Kontakt

Textilreinigung Trieb (35  Beschäftigte)
Arnulf-Klett-Platz 3
70173 Stuttgart
Christina Porges
Telefon 0711/294166

E-Mail: info@textilreinigung-trieb.de  
https://www.textilreinigung-trieb.de/

IKK classic
Gesundheitsmanagerin
Sybille Fink
sybille.fink@ikk-classic.de     
Tel. 0711 39001-14

>> Zurück zu den Referenzen