Mein Backhaus Wegener

Erwartungen wurden deutlich übertroffen

Hektik, Termindruck, körperliche Arbeit - es gibt viele Belastungen am Arbeitsplatz, die dazu führen können, dass die psychische oder körperliche Gesundheit der Beschäftigten leidet. Das Backhaus Wegener aus Hameln mit 63 Mitarbeitern wollte dies ändern und baute gemeinsam mit der IKK classic systematisch ein betriebliches Gesundheitsmanagement auf, das langfristig wirken soll.

Bäckerei-Inhaber Thomas Wegener musste von dem Nutzen der Gesundheitsförderung nicht lange überzeugt werden. Wegener verlangt seinen Mitarbeitern viel ab, möchte aber auch etwas zurückgeben. „Wir alle verbringen einen Großteil unserer Zeit in der Bäckerei. Was liegt also näher, als dafür zu sorgen, unser Arbeitsumfeld so zu gestalten, dass es für den Erhalt der Gesundheit förderlich ist?“ Das Backunternehmen hat sich daher nach intensiven Informationsgesprächen mit der IKK classic dazu entschlossen, ins Gesundheitsmanagement zu investieren. Die Innungskrankenkasse begleitet den Innungsbetrieb seither Schritt für Schritt bei der Einführung und Umsetzung des Gesundheitskonzepts.

Den Ausgangspunkt stellte eine Arbeitssituationsanalyse dar, die aufzeigte, welche Verbesserungspotenziale im Betrieb vorhanden sind. IKK-Gesundheitsmanagerin Kerstin Anger erläutert: „In unserem Ansatz wollen wir gesundheitsrelevantes Verhalten der Mitarbeiter fördern und im Betrieb negative Einflsse auf die Gesundheit beseitigen. Es geht also zum einen um Verhaltensänderungen der Mitarbeiter und zum anderen um Verhältnisänderungen im Betrieb.“

So wurden Arbeitsflächen erhöht und Arbeitstische richtig eingestellt. Parallel dazu fanden Trainings im Gesundheitszentrum statt, um insbesondere einseitige Bewegungsabläufe zu vermeiden. Nachhaltig gesundheitsfördernd wirken auch die Anschaffung des automatischen Teigkippers und der Tageslichtröhren in der Backstube.

Regelmäßige Teamsitzungen und ein kontinuierlicher Austausch mit den Führungskräften sollen zum besseren Umgang mit Stress beitragen. Zur Nachhaltigkeit der Maßnahmen tragen feste Ansprechpartner im Betrieb bei. Bei der Teambildung im Bereich Verkauf wurde die individuelle Persönlichkeit der Mitarbeiter berücksichtigt. So konnte eine
bessere Arbeitsplatzharmonie und effektivere Zusammenarbeit in den einzelnen Filialen erreicht werden. Außerdem werden die VerkäuferInnen regelmäßig geschult.

Parallel nahm die Bäckerei Wegener an einer Zukunftswerkstatt der Handwerkskammer teil, bei der Kommunikation, Ziel- und Lösungsorientierung im Fokus standen. „Über diese Weiterbildung haben wir es außerdem geschafft, dass unsere Mitarbeiter sich nun aktiv einbringen und sich in den Bereichen Arbeitssicherheit, Gesundheitsförderung und
Betriebssport engagieren“, erzählt Thomas Wegener.

Die Gesichter der Mitarbeiter signalisieren Zufriedenheit, die Botschaften sind angekommen. Und so betont auch Wegener: „Die Mitarbeiter haben gemerkt, dass sie in den Prozess miteingebunden werden und mitentscheiden können.“ Die Erfolge sprechen für sich: die Belastungen konnten deutlich reduziert werden. Die Motivation des Teams stieg.
„Die guten Ergebnisse spüren wir jeden Tag“, so der zufriedene Inhaber. Weitere Trainings sind bereits in der Planung.

Referenz als PDF zum Download


Kontakte


Mein Backhaus Wegener
(63 Beschäftigte, Bäckerei)
Geschäftsführer Thomas Wegener
Wilhelm-Lampe-Str. 6, 31787 Hameln
Telefon: 05151 9565097
E-Mail: baeckerei-wegener@t-online.de
www.baeckerei-wegener.de

IKK classic
Gesundheitsmanagerin
Kerstin Anger
Telefon: 05151 9316-311
kerstin.anger@ikk-classic.de


 >> Zurück zu den Referenzen