Rauchfrei im Betrieb

"Raucher müssen draußen bleiben" – so lautet das Motto in den meisten öffentlichen Einrichtungen, Gaststätten, Einkaufszentren oder Bahnhöfen. Das gilt auch für die Mehrzahl der Arbeitsplätze, wobei der betriebliche Nichtraucherschutz in Deutschland bereits seit dem Jahr 2002 in der Arbeitsstättenverordnung (ArbStättV) gesetzlich geregelt ist.

„Es gibt nichts Leichteres, als mit dem Rauchen aufzuhören. Ich selbst habe es schon 137mal geschafft“, meinte der Schriftsteller Mark Twain. Das beweist – ohne die richtige Strategie und professionelles Know how wird kaum jemand dauerhaft zum Nichtraucher. Hilfe finden Sie zum Beispiel in Kursen. Diese werden unter dem Titel „Rauchfrei in 10 Schritten“ oder „Das Rauchfrei Programm“ angeboten.

Lassen Sie sich von Psychologen erklären, welche Methoden bei der Raucherentwöhnung Erfolg versprechen und welche praktischen Tipps den Ausstieg erleichtern. Ihre IKK classic unterstützt Sie bei der Auswahl geeigneter Angebote.

Die Teilnahme an einem geprüften Nichtraucherkurs können Versicherte der IKK classic zudem über Ihr persönliches Gesundheitskonto finanzieren. Außerdem honoriert die IKK classic Ihren Gesundheitskurs mit einem Bonus von 10 Euro über das Bonusprogramm

Arbeitgeber können die Teilnahme an einem Gesundheitskurs mit bis zu 500 Euro steuer- und abgabenfrei bezuschussen. Lesen Sie dazu den Punkt Steuerbefreiung für Gesundheitsförderung.

IKK-Praxistipp Suchtprävention

Das könnte Sie auch interessieren