Unsere Wahltarife: Eine gute Entscheidung

Damit genießen Sie bei der IKK classic einen umfassenden Gesundheitsschutz zu Konditionen, die Sie mitbestimmen können. Denn wir versichern Sie ganz individuell und passend entsprechend Ihrer Lebenssituation. Mit den Wahltarifen der IKK classic sichern Sie sich nicht nur Vorteile für die eigene Gesundheit, sondern können bis zu 900 Euro jährlich sparen.

Sie sind gesund und benötigen im laufenden Jahr keine ärztliche Behandlung? Ihre Freude darüber können wir sogar noch steigern. Entscheiden Sie sich einfach für den Wahltarif IKK Cash: Damit bekommen Sie bis zu 600 Euro von uns zurück.

Im Wahltarif IKK Cash plus können Sie Ihren finanziellen Vorteil über eine Prämie auf bis zu 900 Euro erhöhen, tragen jedoch ein geringes finanzielles Risiko in Form einer Selbstbeteiligung.

Voraussetzung zur Teilnahme an den Wahltarifen ist, dass Sie Ihre Beiträge zur Krankenversicherung selbst zahlen.

Unsere Wahltarife IKK Cash und IKK Cash plus

Mit den Wahltarifen der IKK classic sichern Sie sich nicht nur Vorteile für die eigene Gesundheit, sondern können bis zu 900 Euro jährlich sparen. Wir erklären Ihnen die Wahltarife genau.

 

Extra für Selbständige: Hauptberuflich selbstständig Erwerbstätige sowie unständig und befristet Beschäftigte können außerdem einen gesetzlichen Krankengeldanspruch ab dem 43. Tag der Arbeitsunfähigkeit wählen. Näheres dazu lesen Sie unter dem Wahltarif IKK Krankengeld plus.

Sie sind gesund und benötigen im laufenden Jahr keine ärztliche Behandlung? Dann entscheiden Sie sich für den Wahltarif IKK Cash und Sie bekommen bis zu 600 Euro pro Jahr von uns zurück.

Im Tarif IKK Cash erstatten wir Ihnen einen Monatsbeitrag, wenn Sie und alle mitversicherten Familienmitglieder über 18 Jahren innerhalb eines Jahres keine ärztliche Behandlung genutzt haben. Für alle familienversicherten Angehörigen erhalten Sie zusätzlich jeweils einen Familienbonus: 50 Euro für über 18-Jährige, 25 Euro für unter 18-Jährige

Selbstverständlich genießen Sie und Ihre Familie auch mit IKK Cash unseren vollen Gesundheitsschutz: Benötigen Sie oder ein Familienversicherter über 18 Jahren eine ärztliche Behandlung oder müssen ins Krankenhaus, erhalten Sie alle erforderlichen Leistungen. In diesem Fall entfällt jedoch Ihr finanzieller Vorteil.

Häufig gestellte Fragen zu den Wahltarifen

Leistungen IKK Cash

Entscheiden Sie sich für einen Wahltarif, dann können Sie trotzdem alle wichtigen gesetzlichen Vorsorgeuntersuchungen wahrnehmen. Ihre Vorteile bleiben komplett erhalten. Denn wir wollen, dass Sie und Ihre Familie weiterhin gesund bleiben und eventuelle Krankheiten frühzeitig erkannt werden.

Folgende Leistungen können Sie nutzen, ohne Ihren finanziellen Vorteil zu verlieren:

  • Früherkennungsuntersuchungen wie Gesundheits-Check-up und Krebsvorsorge
  • Gesetzlich empfohlene Schutzimpfungen
  • Untersuchungen zur Zahnvorsorge
  • Medizinische Vorsorgeleistungen außer ambulante Vorsorgekuren

Natürlich können Sie und jedes mitversicherte Familienmitglied am IKK Bonus teilnehmen und das Angebot von Gesundheitskursen nutzen.

Wichtig: Ihre familienversicherten Kinder unter 18 Jahren können alle Leistungen der gesetzlichen Krankenversicherung nutzen.

Berechnung IKK Cash

Beispiel: Angestellter, Bruttomonatseinkommen 2.500 Euro, verheiratet, ein Kind unter 18 Jahren, Ehefrau und Kind sind bei der IKK classic kostenlos familienversichert. Alle erwachsenen Familienmitglieder haben außer den gesetzlichen Vorsorgeuntersuchungen keine Leistungen beansprucht.

  • Beitragserstattung 2.500 € x 8,7 % (Arbeitnehmeranteil): 217,50 €
  • Familienbonus für Ehefrau: 50 €
  • Familienbonus für Kind: 25 €
  • Gesamt: 292,50 €

Auszahlung IKK Cash

Der Gesamtbetrag wird Ihnen im vierten Quartal des folgenden Jahres auf Ihr Konto überwiesen. Da uns erst dann alle benötigten Daten der Leistungserbringer – dazu zählen beispielsweise Ärzte, Krankenhäuser oder Therapeuten – vorliegen. Ihre Auszahlung kann für Sie steuerliche Auswirkungen haben. Mehr Informationen dazu erhalten Sie von unseren Kundenberatern.

Bindungsfrist

Wählen Sie den Tarif IKK Cash, bleiben Sie mindestens 1 Jahr bei der IKK classic versichert.

Im Tarif IKK Cash plus können Sie Ihren finanziellen Vorteil über eine Prämie auf bis 900 Euro pro Jahr erhöhen, wenn Sie zusätzlich ein geringes finanzielles Risiko in Form einer Selbstbeteiligung tragen.

Im Tarif IKK Cash plus erstatten wir Ihnen einen halben Monatsbeitrag, wenn Sie und alle mitversicherten Familienmitglieder über 18 Jahren innerhalb eines Jahres keine ärztliche Behandlung genutzt haben. Für alle familienversicherten Angehörigen erhalten Sie zusätzlich jeweils einen Familienbonus: 50 Euro für über 18-Jährige, 25 Euro für unter 18-Jährige

Selbstverständlich genießen Sie und Ihre Familie auch mit IKK Cash plus unseren vollen Gesundheitsschutz: Benötigen Sie oder ein Familienversicherter über 18 Jahre eine ärztliche Behandlung oder müssen ins Krankenhaus, erhalten Sie alle erforderlichen Leistungen. In diesem Fall entfallen jedoch die Beitragserstattung und Familienbonus. Wird eine Selbstbeteiligung fällig, die höher als die Prämie Ihrer Tarifstufe ist, ist Ihr finanzielles Risiko jedoch begrenzt.

Ihr Bruttomonatseinkommen (Tarifgruppe) Ihre Prämie

Ihre max. Selbstbeteiligung

Ihr max. Risiko

bis 1.000 Euro

80,00 Euro

100,00 Euro

20,00 Euro

1.001 bis 2.000 Euro

150,00 Euro

187,50 Euro

37,50 Euro

2.001 bis 3.000 Euro

300,00 Euro

375,00 Euro

75,00 Euro

ab 3.001 Euro

450,00 Euro

562,50 Euro

112,50 Euro

Häufig gestellte Fragen zu den Wahltarifen

Leistungen IKK Cash plus

Entscheiden Sie sich für einen Wahltarif, dann können Sie selbstverständlich alle wichtigen gesetzlichen Vorsorgeuntersuchungen wahrnehmen. Ihre Vorteile bleiben komplett erhalten. Diese Leistungen können Sie nutzen, ohne Ihren finanziellen Vorteil zu verlieren:

  • Früherkennungsuntersuchungen wie Gesundheits-Check-up und Krebsvorsorge
  • Gesetzlich empfohlene Schutzimpfungen
  • Untersuchungen zur Zahnvorsorge
  • Medizinische Vorsorgeleistungen außer ambulante Vorsorgekuren

Natürlich können Sie und jedes mitversicherte Familienmitglied am IKK Bonus teilnehmen und das Angebot von Gesundheitskursen nutzen.

Wichtig: Ihre familienversicherten Angehörigen können alle Leistungen der gesetzlichen Krankenversicherung nutzen.

Berechnung IKK Cash plus

Angestellter, Bruttomonatseinkommen 3.200 Euro, verheiratet, zwei Kinder unter 18 Jahren, die Ehefrau und beide Kinder sind bei der IKK classic kostenlos familienversichert.

1. Fall: Die erwachsenen Familienmitglieder haben außer den gesetzlichen Vorsorgeuntersuchungen keine Leistungen
beansprucht.

  • Prämie: 450,00 €
  • Selbstbeteiligung: 0 €
  • Beitragserstattung (1/2 Monatsbeitrag): 139,20 €
  • Familienbonus für Ehefrau: 50,00 €
  • Familienbonus für Kinder: 50,00 €
  • Gesamt: 689,20 €

2. Fall: Die erwachsenen Familienmitglieder haben neben den gesetzlichen Vorsorgeuntersuchungen zusätzlich Leistungen beansprucht, davon der Ehemann als Teilnehmer am Tarif einen Arztbesuch mit Rezept in Höhe von 113, 20 Euro.

  • Prämie: 450,00 €
  • Selbstbeteiligung (Arztbesuch mit Rezept): - 113,20 €
  • Selbstbeteiligung (Arztbesuch ohne Rezept): 0 €
  • Beitragserstattung (1/2 Monatsbeitrag): 0 €
  • Familienbonus für Ehefrau: 0 €
  • Familienbonus für Kinder: 0 €
  • Gesamt: 336,80 €

Wichtig: Die Selbstbeteiligung muss nur der Tarifteilnehmer bezahlen. Muss nur ein familienversicherter Angehöriger über 18 Jahre einen Arzt aufsuchen, so fallen nur der Familienbonus und die Beitragsrückerstattung weg.

Auszahlung IKK Cash plus

Mit dem Tarif IKK Cash plus können Sie sich einmalig 50 Prozent der Prämie im Voraus auszahlen lassen – auf Wunsch gleich nachdem Ihre Teilnahmeerklärung eingetroffen ist.

Den kompletten Betrag erhalten Sie im vierten Quartal des folgenden Jahres. Ihre Auszahlung kann für Sie steuerliche Auswirkungen haben. Mehr Informationen dazu erhalten Sie von unseren Kundenberatern.

Bindungsfrist

Wählen Sie den Tarif IKK Cash plus, bleiben Sie mindestens 3 Jahre bei der IKK classic versichert.

Hauptberuflich selbstständig Erwerbstätige sowie unständig und befristet Beschäftigte können einen gesetzlichen Krankengeldanspruch ab dem 43. Tag der Arbeitsunfähigkeit wählen. Der Wahltarif sieht eine zusätzliche Absicherung des krankheitsbedingten Einkommensausfalls vom 15. Tag bis 42. Tag der Arbeitsunfähigkeit vor.

Ergänzend zu diesem gesetzlichen Anspruch auf Krankengeld bietet die IKK classic diesen Personenkreisen den Wahltarif IKK Krankengeld plus an. Hauptberuflich selbstständig Erwerbstätige sowie unständig und befristet Beschäftigte können somit entscheiden, ob sie alleinig das gesetzliche Krankengeld wählen oder sich zusätzlich mit dem Krankengeldwahltarif finanziell absichern.

Künstlern und Publizisten wird das gesetzliche Krankengeld ab dem 43. Tag der Arbeitsunfähigkeit gewährt, ohne dass eine besondere Wahl gegenüber der IKK classic notwendig ist. Auch dieser Personenkreis hat die Möglichkeit, die Teilnahme am Wahltarif IKK Krankengeld plus zu erklären. 

Die Prämie für den Wahltarif IKK Krankengeld plus beträgt 2,5 Prozent des beitragspflichtigen Einkommens und ist unabhängig von Alter, Geschlecht und Gesundheitszustandes des Versicherten.

Teilnahme am Wahltarif IKK Krankengeld plus

Den Wahltarif IKK Krankengeld plus können Sie wählen, wenn Sie: 

  • hauptberuflich selbstständig erwerbstätig,
  • befristet/unständig beschäftigt oder
  • Künstler/Publizist sind

Tarifwahl

Sie können den Wahltarif IKK Krankengeld plus jederzeit zum Ersten des Folgemonats nach Eingang der Teilnahmeerklärung wählen. Folgende Voraussetzungen müssen Sie bei der Wahl des Tarifs erfüllen:

  • Sie haben eine Wahlerklärung zum gesetzlichen Krankengeld ab 43. Tag der Arbeitsunfähigkeit abgegeben.
  • Sie haben zum Zeitpunkt des Tarifbeginns ihr 45. Lebensjahr noch nicht vollendet.
  • Sie sind zum Zeitpunkt der Tarifwahl nicht arbeitsunfähig. Ansonsten kann der Tarif für einen Zeitpunkt nach Ablauf der Arbeitsunfähigkeit gewählt werden.
  • Sie beziehen keine Rente wegen voller Erwerbsminderung, Erwerbsunfähigkeit oder Vollrente wegen Alters. Die Wahl des Tarifs ist ebenfalls bei Eintritt des gesetzlichen Renteneintrittsalters für eine Regelaltersrente, spätestens mit Vollendung des 67. Lebensjahres ausgeschlossen.

Bindung an den Tarif

Mit Teilnahmebeginn sind Sie für drei Jahre an den Wahltarif gebunden. Ihr Tarif endet mit Ablauf der Bindungsfrist. Damit der Tarif ohne Unterbrechung weitergeführt werden kann, müssen Sie spätestens einen Monat nach Tarifende den Tarif erneut gewählt haben.

Eine vorzeitige Kündigung des Tarifs durch Sie ist innerhalb der Bindungsfrist nur bei Nachweis des Vorliegens eines besonderen Härtefalls oder wenn eine Prämienerhöhung von mehr als 10 Prozent durch die IKK classic vorgenommen wird möglich.

Tarifende

Der Tarif endet, wenn:

  • Sie Ihre selbstständige Tätigkeit aufgegeben haben,
  • Sie nicht mehr dem Personenkreis der Künstler/Publizisten, befristet oder unständig Beschäftigten angehören,
  • Sie eine Rente wegen voller Erwerbsminderung, Erwerbsunfähigkeit oder Vollrente wegen Alters beziehen,
  • Sie das Eintrittsalter für die gesetzliche Regelaltersrente erreicht haben oder
  • Sie das 67. Lebensjahr vollendet haben.

Anspruchszeit

Sie haben Anspruch auf Krankengeld vom 15. bis 42. Tag Ihrer Arbeitsunfähigskeit. Die Zeit bis zum Entstehen des Krankengeldanspruchs wird als "Karenzzeit" bezeichnet. Bei erstmaliger Tarifwahl ist eine Wartezeit von 3 Monaten, gerechnet ab Tarifbeginn, vorgesehen.

Anspruchsdauer

Sie erhalten für jede Erkrankung erneut Krankengeld bis zu 28 Tagen.

Höhe des Krankengeldes

  • Hauptberuflich selbstständig Erwerbstätige: Die Zahlung von Krankengeld erfolgt aufgrund Ihres tatsächlich ausfallenden Arbeitseinkommens. Dieses bestimmt sich nach Ihrem aktuellen Steuerbescheid vor Beginn der Arbeitsunfähigkeit. Das Krankengeld beträgt 70 Prozent Ihres beitragspflichtigen Arbeitseinkommens.  
  • Künstler/Publizisten: Das Krankengeld berechnet sich aus Ihrem Arbeitseinkommen, welches der Beitragsbemessung für die letzten 12 Kalendermonate vor Beginn der Arbeitsunfähigkeit zugrunde gelegen hat. Es beträgt 70 Prozent Ihres beitragspflichtigen Arbeitseinkommens. 
  • Befristet/unständig Beschäftigter: Das Krankengeld berechnet sich aus Ihrem regelmäßigen beitragspflichtigen Arbeitsentgelt. Es beträgt 70 Prozent des Bruttoarbeitsentgelts, begrenzt auf 90 Prozent des regelmäßigen Nettoarbeitsentgelts. Das Brutto-Krankengeld wird ggf. um Beiträge zur Pflege-, Renten- und Arbeitslosenversicherung gemindert. 

Zahlung

Das Krankengeld wird für Kalendertage gezahlt. Um Ihnen das Krankengeld auszuzahlen, ist der Nachweis der Arbeitsunfähigkeit notwendig. Ihr Krankengeld kann gekürzt werden, wenn Ihnen eine Rente wegen teilweiser Erwerbsminderung, Berufsunfähigkeit oder eine Teilrente wegen Alters zugebilligt wird oder Sie eine stufenweise Wiedereingliederung durchführen.