Behandlungsangebote: Gefäße

Ambulante Operationen von Krampfadern (Varizen)

Krampfadern sind nicht nur ein „Schönheitsfehler“, sondern haben einen bedeutsamen Krankheitswert. Mit fortschreitender Erkrankung kommt es infolge von Abflussstörungen des Blutes zu schweren Schädigungen im Bein. Behandelt werden können Varizen mittels innovativer Methoden, die schonender verlaufen als die herkömmliche Stripping-Therapie und dadurch eine schnellere Rückkehr in den normalen Alltag ermöglichen.

Behandlungsbestandteile

Das Behandlungsangebot der IKK classic beinhaltet die Entfernung von Krampfadern durch folgende Methoden:

Laser:

  • durch die Energie des Laserlichts werden die Innenwände der Vene verschlossen, die Vene schrumpft
  • die Krampfader muss nicht entfernt werden

Radiowelle:

  • durch die Wärmeenergie des Hochfrequenzkatheters zieht sich die Venenwand zusammen und verschließt die Vene
  • die Krampfader muss nicht entfernt werden

Schaumsklerosierung:

  • das Verödungsmittel wird mit steriler Luft aufgeschäumt und in die Vene gespritzt
  • der Schaum verdrängt das Blut aus der Vene und verklebt die Innenwand
  • die Krampfader muss nicht entfernt werden

Vorteile

  • enge Zusammenarbeit zwischen Haus- und Facharzt
  • moderne OP-Techniken und schonende Narkoseverfahren
  • bei diesen innovativen Verfahren entstehen praktisch keine Narben; Blutergüsse kommen nur in wenigen Ausnahmefällen vor
  • Patienten erholen sich im häuslichen Umfeld
  • sollte eine Übernachtung medizinisch notwendig sein, ist eine Unterbringung inkl. Nachsorge im überwachten Bett möglich

Teilnahme

  • IKK classic-Versicherte mit entsprechender Indikation, welche Besenreiser und kosmetische Behandlung nicht mit einschließen
  • Versicherte unterschreiben Teilnahmeerklärung bei einem vertraglich gebundenen Arzt
  • Teilnahme ist freiwillig und kostenlos
  • der Versicherte kann seine Teilnahme innerhalb von zwei Wochen ohne Angabe von Gründen widerrufen

Leistungserbringer in ...

  • Thüringen
  • Baden-Württemberg
  • Bayern
  • Hamburg
  • Hessen
  • Niedersachsen
  • Sachsen
  • Sachsen-Anhalt

Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an Ihre IKK-Geschäftsstelle oder kontaktieren Sie uns über unsere kostenlose Servicehotline 0800 455 1111.