Behandlungsangebote: Psyche und Neurologie

Schwere psychische Erkrankungen (Behandlung in Bremen, Niedersachen und Thüringen)

Die IKK classic bietet ein ambulantes Versorgungsprogramm für Versicherte mit schweren psychischen Erkrankungen an. Es bietet individuelle und flexible Hilfestellung während und nach schwierigen Lebensphasen.

Inhalte

  • Ein auf die Bedürfnisse des Versicherten zugeschnittenes Behandlungsprogramm, bei dem ein erfahrener Bezugstherapeut, in der Regel eine psychiatrische Fachkraft, dem Versicherten für die gesamte Dauer der Behandlung zur Seite steht
  • Die Versorgung findet im heimischen Umfeld statt – selbst in akuten Krisensituationen
  • Der persönliche Bezugstherapeut ist eng vernetzt mit dem behandelnden Facharzt bzw. Therapeuten und ist Ansprechpartner und Lotse innerhalb des Behandlungsteams
  • Im Rahmen des individuellen Behandlungsplans werden in Absprache mit dem Versicherten Hilfestellungen entwickelt, um mit aktuellen Belastungssituationen umzugehen

Vorteile

  • Individuelle, bedürfnisorientierte Behandlung im heimischen Umfeld
  • Vermeidung bzw. Verkürzung von Krankenhausaufenthalten durch ein ambulantes Behandlungsnetzwerk
  • Bezugstherapeut als persönlicher Ansprechpartner während der gesamten Behandlung
  • Zeitnahe Terminvergabe beim behandelnden Facharzt
  • 24-Stunden-Rufbereitschaft des psychiatrischen Fachdienstes (Krisenhotline)
  • Keine zusätzlichen Kosten für die Versicherten

Teilnahme

  • Für Versicherte der IKK classic mit den Diagnosen:
    • Verwirrtheitszustände bei Demenz
    • Schizophrene Episoden und schizophrene Störungen
    • Depressionen und bipolare Störungen
    • Neurotische Störungen und Belastungsstörungen
    • Borderline-Störungen
  • Versicherte unterschreiben nach einer ausführlichen Beratung eine Teilnahmeerklärung bei ihrem Facharzt
  • Die Teilnahme ist freiwillig und kann jederzeit vom Versicherten beendet werden
  • Das Programm ist für die Versicherten ohne zusätzliche Kosten

Regionale Leistungserbringer

Das Angebot gilt in Niedersachsen, Bremen und Thüringen.

Auf der IVPNetworks-Homepage finden Sie weitere Details zu dem Programm sowie eine Übersicht der am Vertrag teilnehmenden Fachärzte und Fachdienste.

Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an Ihre IKK-Geschäftsstelle oder kontaktieren Sie uns über unsere kostenlose Servicehotline 0800 455 1111.

Schwere psychische Erkrankungen (Behandlung in Hamburg)

Die IKK classic hat für Versicherte, die an einer schweren psychotischen Erkrankung oder einer Borderline-Persönlichkeitsstörung leiden, ein besonderes Vertragsangebot mit dem Universitätsklinikum Hamburg-Eppendorf (UKE) geschlossen.

Inhalte

  • Koordinierte Zusammenarbeit zwischen dem (teil-)stationären und ambulanten Behandlungsbereich des Universitätsklinikums Hamburg Eppendorf sowie niedergelassenen Psychiatern/Nervenärzten
  • Ein Arzt und ein Therapeut stimmen die Therapieeinheiten zusammen mit dem Versicherten nach seinen Bedürfnissen ab
  • Bereitstellung von Angeboten zur Einzel-, Gruppen- und Pharmakotherapie
  • Möglichkeit der Zuhausebehandlung unter Einbezug der Angehörigen zur Verbesserung der Lebensqualität

Vorteile

  • Aufeinander abgestimmte, individuelle Betreuung der Patienten und deren Angehörigen durch die beteiligten Leistungserbringer
  • Allen Patienten steht während der gesamten Behandlungsdauer ein festes Team, bestehend aus einem Arzt und einem Bezugstherapeuten, als persönlicher Ansprechpartner zur Seite
  • Therapie- und Hilfsangebote stehen von Anfang an langfristig zur Verfügung
  • Engmaschigere Betreuung bei den teilnehmenden niedergelassenen Psychiatern
  • Zeitnahe Terminvergabe – bei niedergelassenen Psychiatern maximal eine Woche
  • 24-Stunden tägliche Bereitschaft für Kriseninterventionen

Teilnahme

  • Für Versicherte der IKK classic mit den Diagnosen:
    • Substanz-induzierte psychotische Störung
    • Schizophrenie
    • Schizoaffektive oder bipolar affektive Störung
    • Wahnhafte Störung
    • Akute vorübergehende psychotische Störung
    • Depressionen mit psychotischen Symptomen
    • Nichtorganische Psychose
    • Borderline-Persönlichkeitsstörung
  • Versicherte unterschreiben nach Feststellung der Eignung und ausführlicher Beratung eine Teilnahmeerklärung beim Universitätsklinikum Hamburg-Eppendorf
  • Die Teilnahme ist freiwillig und kostenlos

Regionale Leistungserbringer

Das Angebot gilt in Hamburg.

Universitätsklinikum Hamburg-Eppendorf (UKE)
Klinik und Poliklinik für Psychiatrie und Psychotherapie
Martinistraße 52
20246 Hamburg

Tel. 040 7410 - 59869
Fax 040 7410 – 56402

Auf der Homepage des Universitätsklinikums Hamburg-Eppendorf finden sie weitere Details zum Behandlungsangebot sowie eine Übersicht der beteiligten niedergelassenen Psychiater.

Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an Ihre IKK-Geschäftsstelle oder kontaktieren Sie uns über unsere kostenlose Servicehotline 0800 455 1111.

Parkinson

Parkinson ist eine langsam fortschreitende neurologische Erkrankung. Die klassischen Symptome der Krankheit beinhalten Bewegungsverlangsamung, Muskelsteifheit, Zittern und Störungen der Halte- und Stellreflexe.

In der Regel werden betroffene Patientinnen und Patienten für die medikamentöse Einstellung mehrere Wochen in ein Krankenhaus eingewiesen. Dort erfolgt die Einstellung anhand des stationären Tagesablaufs und nicht an den realen Alltagsbedingungen des Patienten. Daher treten nach der Entlassung in das häusliche Umfeld häufig wieder Bewegungsstörungen auf, die eine medikamentöse Neueinstellung erfordern uns so zu unnötigen und doppelten Belastungen des Betroffenen führen. Um diese Effekte zu vermeiden, hat die IKK classic einen Vertrag zur ambulanten videobasierten Parkinsontherapie geschlossen. Mithilfe der Videotherapie wird dem behandelnden Spezialisten ein Einblick in die Lebensweise und Gewohnheiten des Patienten gegeben.

Inhalt

Der qualitätsgesicherte Behandlungsablauf umfasst:

  • Ambulante Eingangsuntersuchung
  • Bei Bedarf eine Krankenhausbehandlung von bis zu 3 Tagen
  • Eine 30-tägige videobasierte Versorgung
  • Eine durchgehende Betreuung durch eine Parkinsonassistentin während der Behandlung und in den folgenden 12 Monaten

Vorteile

  • Erstellung eines individuellen Therapieplans
  • Eine länger dauernde Krankenhausbehandlung wird vermieden
  • Die Behandlung findet beim Versicherten zu Hause statt
  • Vermeidung von Arztbesuchen, dadurch werden Wartezeiten und Fahrkosten gespart
  • Qualitativ hochwertige Behandlung gemäß den geltenden Qualitätsrichtlinien

Teilnahme

  • Teilnehmen können Versicherte der IKK classic mit entsprechender Indikation
  • Versicherte unterschreiben die Teilnahmeerklärung bei den vertraglich gebundenen Krankenhäusern, niedergelassenen Neurologen oder Klinik-Ambulanzen
  • Die Teilnahme des Versicherten ist freiwillig und kostenlos (die gesetzlichen Zuzahlungen bleiben hiervon unberührt)

Regionale Leistungserbringer

  • Uniklinik Düsseldorf (Moorenstraße 5, 40225 Düsseldorf)
  • Charité in Berlin (Charitéplatz 1, 10117 Berlin)
  • Christopherus-Kliniken am Standort Dülmen (Vollenstraße 10, 48249 Dülmen)
  • Schön Klinik München Schwabing (Parzivalplatz 4,80804 München)
  • Herz-Jesu-Krankenhaus Hiltrup in Münster (Westfalenstraße 109, 48165 Münster)
  • St. Josef-Hospital in Bochum (Gudrunstraße 56, 44791 Bochum)

Hier finden Sie eine Übersicht der am Vertrag teilnehmenden niedergelassen Neurologen.

Bei Fragen oder Problemen zu Ihrer Videobeobachtungsstation steht Ihnen die mvb GmbH gern zur Verfügung:

mvb GmbH
Am Berg 5
56070 Koblenz

Tel: 0800-4636682
Webseite: http://mvb-parkinson.de