Haushaltshilfe

Wer kocht, putzt und wäscht, wenn ein Elternteil ins Krankenhaus oder zur Kur muss und der andere berufstätig ist? Unterstützung bietet die Haushaltshilfe der IKK classic.

Bei der IKK classic erhalten Sie eine Haushaltshilfe, wenn der eigene Haushalt wegen eines Krankenhaus- oder Kuraufenthalts nicht weitergeführt werden kann und in Ihrem Haushalt ein Kind lebt, das jünger als 14 Jahre und auf Hilfe angewiesen ist. Damit unterstützen wir Sie zwei Jahre länger: Der Gesetzgeber sieht eine Haushaltshilfeleistung nur bis zum vollendeten 12. Lebensjahr vor. 

Neu ab 2016:

Ab dem 1. Januar 2016 erweitert die IKK classic bei einer schweren Krankheit oder bei einer akuten Verschlimmerung einer Krankheit (zum Beispiel nach einer stationären Krankenhausbehandlung) den Anspruch auf eine Haushaltshilfe auf maximal 4 Wochen. Lebt in diesen Fällen ein Kind im Haushalt, welches das 14. Lebensjahr noch nicht vollendet hat, verlängert sich der Anspruch auf maximal 26 Wochen.

Haben Sie bereits das 18. Lebensjahr vollendet, zahlen Sie als Zuzahlung zehn Prozent der täglichen Kosten für die Haushaltshilfe dazu, mindestens fünf und höchstens zehn Euro pro Tag, jedoch nicht mehr als die tägliche Kassenleistung. Diese Zuzahlungen werden auf die Höchstgrenze für Zuzahlungsbefreiung angerechnet. 

Setzen Sie sich rechtzeitig vor der geplanten Maßnahme mit Ihrer IKK classic in Verbindung. Weitere Informationen erhalten Sie in Ihrer IKK-Geschäftsstelle vor Ort oder telefonisch unter der kostenfreien Servicehotline 0800 455 1111. Gern können Sie Ihre Anfrage auch online über das Kontaktformular an die IKK classic senden.