Hospizbetreuung

Abschied nehmen von einem geliebten Menschen gehört zu den schwierigsten Situationen im Leben. Oft ist es nicht möglich, einen sterbenden Angehörigen zu Hause zu pflegen. Als Alternative zu Krankenhäusern und Pflegeheimen gibt es Häuser, in denen Menschen in ihrer letzten Lebensphase begleitet werden – so genannte stationäre Hospize. Besonders geschultes Personal kümmert sich dort um die körperlichen, psychischen und sozialen Bedürfnisse des Sterbenden, seiner Angehörigen und Trauernden. Auch die IKK classic lässt ihre Versicherten in dieser Situation nicht allein.   

Stationäre Hospizpflege

Versicherte der IKK classic haben Anspruch auf einen Zuschuss zu einer stationären oder teilstationären Versorgung in Hospizen, in denen palliativ-medizinische Behandlung erbracht wird. Sterbende werden so angemessen und würdevoll in ihrer letzten Lebensphase begleitet.

Die IKK classic übernimmt 90 Prozent der zuschussfähigen Kosten, bei Kinderhospizen 95 Prozent. Erhalten die Versicherten Leistungen der Pflegeversicherung, werden diese angerechnet.

Voraussetzung ist, dass der Versicherte keiner Krankenhausbehandlung bedarf und eine ambulante Versorgung im Haushalt oder der Familie des Versicherten nicht möglich ist.

Ambulante Hospizdienste

Die IKK classic fördert die Arbeit ambulanter Hospizdienste. Und zwar dann, wenn Versicherte keiner Krankenhausbehandlung sowie keiner stationären oder teilstationären Versorgung in einem Hospiz bedürfen.

Ambulante Hospizdienste erbringen die ehrenamtliche Sterbebegleitung:

  • im Haushalt des Versicherten
  • in der Familie
  • in stationären Pflegeeinrichtungen
  • in Einrichtungen der Eingliederungshilfe für behinderte Menschen oder
  • in der Kinder- und Jugendhilfe

Voraussetzung für die häusliche Pflege ist, dass der ambulante Hospizdienst mit palliativ-medizinisch erfahrenen Pflegediensten und Ärzten zusammenarbeitet und unter der Verantwortung einer anderen fachlich qualifizierten Person mit mehreren Jahren Berufserfahrung steht (zum Beispiel Krankenschwester oder -pfleger).