Mit einem gesunden Frühstück gut in den Tag starten

Starten Sie mit einem ausgewogenen und abwechslungsreichen Frühstück in den Arbeits- und Schultag. Wer darauf verzichtet, weil er Kalorien oder Zeit sparen möchte, tut seinem Körper kaum etwas Gutes.

Ernährungsexeperten empfehlen fünf kleine Mahlzeiten am Tag. Ob das erste Frühstück (zu Hause) oder das zweite (in Kindergarten, Schule oder am Arbeitsplatz) etwas reichlicher ausfällt, ist meist Gewohnheit oder eine Zeitfrage.

Auch wer auf sein Gewicht achten möchte, sollte nicht auf die erste Mahlzeit des Tages verzichten. So mancher Frühstücksmuffel klagt über überflüssige Pfunde, denn früher oder später meldet sich der Heißhunger. Und dann wird meist gegessen, was gerade zur Hand ist.

Was gehört zu einem guten Frühstück?

Ob auf dem Frühstückstisch oder unterwegs; diese Zutaten sollten dazugehören:

  • Getreide: Verwenden Sie verschiedene Brotsorten, am besten Vollkornbrot.  
  • Milch und Milchprodukte: zum Beispiel 1/4 Liter Vollmilch, Joghurt, Dickmilch oder Quarkspeise mit frischem Obst. Auch das Pürieren einer Banane mit kalter Milch oder Kakao ist eine schmackhafte Alternative.   
  • Obst und Gemüse: Etwas Obst oder Gemüse ergänzt die Mahlzeit. Ideal sind Bananen, Äpfel, Nektarinen, Pfirsiche, Pflaumen, Birnen, kleine Tomaten, Radieschen, geschälte Karotte, Gurkenscheiben, Paprikastücke, Möhren und Kohlrabi.
  • Getränke: Kakao, Kaffee oder Tee - das ist meist Geschmacksache. Erfrischend sind Mineralwasser, Früchtetee und Fruchtsaftschorle. Wichtig ist - nicht nur für Kinder - den Durst nicht mit süßen Getränken zu löschen. Auch die gute alte "Schulmilch" ist wieder in.

Die Ernährungsuhr von Patric Heizmann

Mit gutem Timing zur Wunschfigur: Fitness- und Ernährungsexperte Patric Heizmann ist überzeugt davon, dass man (fast) alles essen kann, wenn man ein wenig auf den richtigen Zeitpunkt achtet. Die Heizmann-Ernährungsuhr sagt Ihnen, wann Sie was essen sollten, um abzunehmen. Gerade zum Frühstück ist die Auswahl riesig...

Erfahren Sie mehr im Video.

4 Frühstücks-Tipps

  • Zeit sparen: Den Tisch decken, Brotdosen und Trinkflaschen bereit legen - viele Handgriffe lassen sich bereits am Abend erledigen. Dann lockt morgens schon ein fast fertig gedeckter Tisch zum Frühstück.
  • Vitamin-Kick: Zum Schnippeln von Obst und Gemüse reicht am Morgen die Zeit nicht? Starten Sie mit einem Glas Saft in den Tag.
  • Vorbild sein: Kinder übernehmen viele Gewohnheiten der Eltern. Gönnen auch Sie sich wenigstens ein paar Minuten Zeit fürs Frühstück. Dann wird das für den Nachwuchs selbstverständlich.
  • Entspannt starten: Der Frühstückstisch ist nicht der richtige Ort für Ermahnungen oder Hausaufgabenkontrolle. Vertagen Sie diese möglichst auf einen Zeitpunkt, an dem niemand unter Hektik steht.