In der Weihnachtsbäckerei

Wenn der Duft von Zimt, Vanille und Lebkuchengewürz das ganze Haus erfüllt, ist Weihnachten nicht mehr weit. Das Kneten, Ausstechen und Verzieren von Plätzchen ist für die meisten von uns die schönste Einstimmung auf das große Fest. Wenn dann das Naschen zwischendurch ausdrücklich erlaubt ist, helfen Kinder gern in der Weihnachtsbäckerei. Damit die Küche am Ende nicht im Chaos versinkt und die Kleinen nicht die Lust am Backen verlieren, gibt es einiges zu beachten.

Backen mit Kindern

Zeit und Ruhe nehmen

Mal schnell zwischendurch den Teig rühren und ein Blech in den Ofen schieben, geht nicht. Kinder wollen vieles selbst machen und nicht nur zusehen. Planen Sie für das Backen genug Zeit ein, damit es nicht zu stressig wird. Stellen Sie vorab alle Zutaten und benötigten Küchengeräte am Arbeitsplatz bereit, damit Sie nicht während des Backens hektisch nach den Utensilien suchen müssen. Telefonate oder laufende Fernseher lenken schnell ab. Verschieben Sie dies auf einen späteren Zeitpunkt. 

Einfache Rezepte wählen

Für die Nachwuchsbäcker muss es kein außergewöhnliches und kompliziertes Gebäck sein – Kinder lieben es einfach, bunt und süß. Je jünger die Kinder sind, desto weniger Zeit sollte das Plätzchenbacken beanspruchen. Sonst verlieren die Kleinen schnell die Lust. Ein Rezept reicht häufig aus.

Aufgaben verteilen

Wählen Sie altersgerechte Aufgaben. Das Rezept aussuchen, beim Einkauf der Zutaten helfen und den Teig zubereiten gelingt älteren Kindern schon gut. Beim Ausstechen und Verzieren haben die Kleineren den meisten Spaß. Und beim Teigkneten können alle mithelfen.

Vorsicht walten lassen

Heiße Herdplatten und Backbleche, im Weg liegende Kabel oder laufende Küchengeräte können zu Unfällen mit schlimmen Folgen führen. Je kleiner die Kinder sind, desto mehr sollte daher auf Sicherheit in der Küche geachtet werden. Klären Sie Ihre Kinder vor dem Backen über mögliche Gefahren auf. Übernehmen Sie bei den Jüngeren gefährliche Aufgaben selbst und gehen Sie dabei mit gutem Vorbild voran, zum Beispiel nur mit Handschuhen Backbleche aus dem Ofen nehmen. Ziehen Sie gleich nach Gebrauch von Küchenmaschinen die Stecker und räumen Sie alle Geräte außer Reichweite. Wichtig ist, beim Plätzchenbacken die Kinder stets im Auge zu behalten.

Zehn leckere Rezepte für Weihnachtsplätzchen

Wir haben für Sie zehn Rezepte für Plätzchen und Gebäck speziell für das weihnachtliche Backen mit Kindern ausgewählt. Alle sind kinderleicht nachzumachen und stimmen die ganze Familie auf die Advents- und Weihnachtszeit ein.

Zitronentalen

Zutaten

Für den Teig:

  • 250 g Mehl
  • 100 g Puderzucker
  • 150 g Butter, in Stücken
  • 2 Esslöffel Zitronensaft
  • abgeriebene Schale von einer halben unbehandelten Zitrone

Für den Guss:

  • 150 g Puderzucker
  • 2-3 Esslöffel Zitronensaft

Zubereitung

  1. Mehl, Puderzucker, Butter, Zitronensaft und -abrieb zu einem festen Teig kneten.
  2. Aus dem Teig Rollen mit einem Durchmesser von ca. 4 cm formen, abdecken und für eine Stunde kalt stellen.
  3. Die Teigrollen in 2-3 mm dünne Scheiben schneiden und diese auf mit Backpapier ausgelegte Backbleche legen.
  4. Im vorgeheizten Backofen bei 180 °C unter Ober-/Unterhitze 8-10 Minuten oder bei 150 °C unter Umluft 6-8 Minuten backen.
  5. Abkühlen lassen
  6. Für den Guss Puderzucker und Zitronensaft glatt rühren und mit einem Löffel kleine Kleckse auf die Taler geben.

Tipp: Veganer ersetzen die Butter durch eine reine Pflanzenmargarine.

Variante: Orangentaler. Dafür einfach statt Zitronensaft und Zitronenabrieb Orangensaft und Orangenabrieb nehmen.

Nährwert- und Portionsangaben:

  • Eifrei, nussfrei
  • Ergibt etwa 50 Stück
  • Pro Taler: 59 kcal; 0,6 g Eiweiß; 2,5 g Fett; 8,5 g Kohlenhydrate
Plätzchen Bunte Schokotannenbäume

Zutaten

Für den Teig:

  • 100 g Vollmilchschokolade
  • 150 g Walnüsse
  • 100 ml Pflanzenöl, z.B. Rapsöl
  • 150 g brauner Zucker
  • 3 Eigelb
  • 200 g Mehl
  • 2 Teelöffel Backpulver
  • 100 ml Milch
  • 3 Eiweiß

Für den Guss:

  • 150 g Puderzucker
  • 2-3 Esslöffel Zitronensaft
  • grüne Lebensmittelfarbe

Zum Verzieren:

  • Minismarties
  • Streudekor, wie Perlen, Kugeln
  • Strohhalme

Zubereitung

  1. Schokolade und Nüsse hacken.
  2. Öl, Zucker und Eigelb schaumig schlagen. Mehl, Backpulver und Milch zugeben und zu einem Teig verrühren. Gehackte Nüsse und Schokolade unterrühren.
  3. Eiweiß zu steifem Schnee schlagen und unter den Teig heben.
  4. Teig in eine mit Backpapier ausgelegte Fettpfanne von ca 32 x 39 cm, 3,5 cm tief geben und verstreichen.
  5. Im vorgeheizten Backofen bei 200 °C unter Ober-/Unterhitze 15-20 Minuten backen.
  6. Abkühlen lassen
  7. Aus der Kuchenplatte ca. 25 Tannenbäume ausschneiden oder ausstechen.
  8. Für die Glasur den Puderzucker mit Zitronensaft zu einem dickflüssigen Guss verrühren. Mit der Lebensmittelfarbe grün einfärben.
  9. Tannenbäume mit der Glasur bestreichen und mit Smarties und Streudekor verzieren.
  10. Strohhalme in ca. 10 cm lange Stücke schneiden und als Stamm in die Tannenbäume stecken.

Nährwert- und Portionsangaben:

  • Brownies in weihnachtlichem Gewand
  • Rezept ergibt etwa 25 Stück
  • Pro Stück: 185 kcal, 3 g Eiweiß, 10 g Fett, 20,7 g Kohlenhydrate
Fruchtige Dattelstreifen

Zutaten

  • 400 g getrocknete, entsteinte Datteln
  • 300 g reine Pflanzenmargarine
  • 1 Teelöffel Zimt
  • 140 g Dattelsirup
  • abgeriebene Schale von einer unbehandelten Zitrone
  • abgeriebene Schale von einer unbehandelten Orange
  • 300 g Weizenvollkornmehl
  • 400 g feine Haferflocken
  • 50 g gehackte Haselnüsse

Zubereitung

  1. Datteln in der Küchenmaschine fein hacken.
  2. Margarine, Zimt, Dattelsirup, Zitronen- und Orangenabrieb schaumig rühren.
  3. Weizenvollkornmehl, Haferflocken und Datteln zugeben und locker verrühren.
  4. Zwei Drittel des Teiges auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech streichen.
  5. Restlichen Teig zerbröseln und als Streusel über den Teig geben.
  6. Gehackte Haselnüsse über Teig streuen. Nüsse und Streusel leicht andrücken.
  7. Im vorgeheizten Backofen bei 200 °C unter Ober-/Unterhitze etwa 20 Minuten oder bei 170 °C unter Umluft ca. 15 Minuten backen.
  8. Nach dem Auskühlen die Platte in etwa 3 mal 6 cm große Streifen schneiden.

Tipp: Wer keinen Dattelsirup erhält, nimmt Honig, Ahornsirup, Birnen- oder Apfeldicksaft. Nussallergiker tauschen die Haselnüsse durch Sonnenblumenkerne oder Sesamsaat aus.

Nährwert- und Portionsangaben:

  • Lecker zu Kakao oder Tee. Oder einfach als Pausensnack.
  • Ohne Zuckerzusatz. Natürliche Süße nur aus Früchten.
  • Vollwertig, vegan, eifrei, milchfrei, lactosefrei.
  • Rezepz ergibt etwa 30 Stück
  • Pro Stück: 203,5 kcal; 3,3 g Eiweiß; 10,2 g Fett; 26,8 g Kohlenhydrate
Kokoskugeln

Zutaten

Für den Teig:

  • 2 Eier
  • je eine Messerspitze Koriander, Zimt und Kardamom
  • 100 g Zucker
  • ½ Päckchen Vanillezucker
  • 200 g Kokosraspeln

Zum Verzieren:

  • 30 g Kuvertüre oder Fettglasur

Zubereitung

  1. Eier, Gewürze und Zucker schaumig schlagen.
  2. Kokosraspeln unterrühren.
  3. Aus dem Teig Kugeln formen und auf ein mit Backpapier belegtes Backblech legen.
  4. Kugeln im vorgeheizten Backofen bei 180 °C unter Ober-/Unterhitze 15 Minuten backen.
  5. Auskühlen lassen.
  6. Kuvertüre bzw. Fettglasur im Wasserbad schmelzen und die Kugeln damit besprenkeln.

Nährwert- und Portionsangaben:

  • Schnell und einfach herzustellen
  • 25 Stück
  • Pro Kugel: 78 kcal; 1,2 g Eiweiß; 5,8 g Fett; 4,7 g Kohlenhydrate
Gebackene Weckmänner und Nikolausstiefel

Zutaten

Für den Hefeteig:

  • 220 ml Milch
  • 150 g Butter oder Margarine
  • 300 g Dinkelmehl Type 630
  • 200 g Dinkelvollkornmehl
  • 50 g gemahlene Mandeln
  • ¼ Tel. Kardamom
  • 100 g Zucker
  • 1 Würfel Hefe
  • ½ Teelöffel Salz
  • 1 Ei
  • 1 Eigelb
  • 2 Esslöffel Milch

Zum Verzieren:

  • nach Belieben Rosinen, Korinthen, gehobelte Mandel, kandierte Kirschen

Zubereitung

  1. Milch, Butter oder Margarine zusammen auf ca. 37 °C erwärmen, bis das Fett schmilzt.
  2. Mehl, Mandeln, Kardamom und Zucker in einer großen Schüssel gut mischen.
  3. In die Mitte eine kleine Mulde formen. Hefe hineinbrökeln, die lauwarme Milch-Fett-Mischung dazugeben und leicht mit einer Gabel verrühren. Zugedeckt 15 Minuten gehen lassen.
  4. Salz und Ei hinzugeben. Alle Zutaten zu einem geschmeidigen Teig kneten und ihn zugedeckt an einem warmen Ort 45 Minuten gehen lassen.
  5. In der Zwischenzeit auf eine Pappe einen 12 cm hohen Stiefel zeichnen und ausschneiden.
  6. Hefeteig erneut durchkneten. Sollte er kleben, noch etwas Mehl einarbeiten. Teig in 12 Portionen teilen.
  7. Sechs Teigportionen jeweils etwa 1 cm dick ausrollen. Die Stiefelschablone auf jede Teigportion legen und jeweils einen Stiefel mit einem Messer herausschneiden. Stiefel auf mit Backpapier ausgelegte Backbleche legen.
  8. Eigelb und Milch verquirlen und die Hälfte davon mit einem Pinsel auf die Stiefel streichen. Stiefel nach Belieben verzieren.
  9. Stiefel 15 Minuten gehen lassen.
  10. Die übrigen sechs Teigportionen nochmals gut durchkneten. Aus jeder Portion einen Körper mit Kopf formen. Auf mit Backpapier ausgelegte Backbleche legen. 15 Minuten gehen lassen.
  11. Aus dem Körper Arme und Beine herausschneiden und in Form legen. Weckmänner mit der restlichen Eigelb-Milch-Mischung bestreichen. Mit Korinthen Augen, Mund und Knöpfe bilden.
  12. Stiefel und Weckmänner im vorgeheizten Backofen bei 200 °C unter Ober-/Unterhitze 15 Minuten oder bei 150 °C unter Umluft 10-12 Minuten backen.

Nähr- und Portionsangaben:

  • Zum Verschenken oder Selbstessen am Nikolaustag.
  • Schmecken frisch am besten.
  • Mit Dinkelvollkornmehl und Dinkelmehl.
  • 12 Stück
  • Pro Stück: 312 kcal; 6,8 g Eiweiß; 14,6 g Fett; 37 g Kohlenhydrate
Streuselsterne

Zutaten

Für den Teig:

  • 200 g Weizenmehl
  • 75 g Zucker
  • 1 Ei
  • 125 g Butter oder Margarine

Für die Streusel:

  • 100 g Weizenmehl
  • 40 g Zucker
  • ½ Teelöffel Zimt
  • 60 g Butter

Zum Bestreichen:

  • 150 g Himbeerfruchtaufstrich ohne Stücke und Kerne

Zum Bestäuben:

  • 2 Esslöffel Puderzucker

Zubereitung

  1. Mehl, Zucker, Ei und Butter zu einem festen Mürbeteig kneten.
  2. Den Teig abgedeckt 30 Minuten kalt stellen.
  3. In der Zwischenzeit Mehl, Zucker, Zimt und Butter mit den Händen zu kleinen Streuseln verarbeiten.
  4. Teig portionsweise ausrollen und Sterne ausstechen.
  5. Sterne dünn mit Fruchtaufstrich bestreichen und mit Streuseln belegen.
  6. Fertige Sterne auf mit Backpapier ausgelegte Backbleche legen.
  7. Im vorgeheizten Backofen bei 180-200 °C unter Ober-/Unterhitze ca. 15 Minuten oder bei 150 -170 °C unter Umluft ca. 10 Minuten backen.
  8. Abkühlen lassen.
  9. Sterne mit Puderzucker bestäuben.

Variante: Lecker schmecken die Sterne auch mit Hagebuttenfruchtaufstrich oder Nougat statt mit Himbeerfruchtaufstrich.

Schön anzusehen: Streuselherzen. Dafür statt Sterne einfach Herzen ausstechen und wie beschrieben mit roter Himbeerfruchtaufstrich weiter verarbeiten.

Nährwert- und Portionsangaben:

  • Nussfrei
  • 40 Stück
  • Pro Taler: 84 kcal; 1 g Eiweiß; 4,1 g Fett; 10,5 g Kohlenhydrate
Plätzchen Hosenknöpfchen

Zutaten

Für den Teig:

75 g weiche Butter oder Margarine

40 g Zucker

2 Eiweiß

1 Bourbon Vanillezucker oder etwas gemahlene Vanille aus der Mühle

125 g Weizenmehl

Für die Füllung:

100 g schnittfeste Nuss-Nougat-Masse

Für die Glasur:

25 g kakaohaltige Fettglasur

Zubereitung

  1. Für den Teig Butter, Zucker, Eiweiß, Vanillezucker oder Vanille cremig rühren. Mehl hinzugeben und rasch unterrühren.
  2. Mit zwei Teelöffeln 24 walnussgroße Tupfen auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech aufsetzen. Dabei zwischen den Tupfen ausreichend Platz lassen, da der Teig beim Backen breit läuft.
  3. Im vorgeheizten Backofen bei 200-210 °C unter Ober-/Unterhitze 8-10 Minuten oder bei 180 °C unter Umluft 6-8 Minuten backen.
  4. Abkühlen lassen.
  5. Für die Füllung Nuss-Nougat-Masse im Wasserbad bei schwacher Hitze erwärmen. Die Unterseite von 12 Plätzchen damit bestreichen. Die übrigen mit der Unterseite darauflegen, leicht andrücken und abkühlen lassen.
  6. Für die Glasur die kakaohaltige Fettglasur im Wasserbad schmelzen. Die Hosenknöpfchen bis zur Hälfte hineintauchen und abkühlen lassen.

Nährwert- und Portionsangaben:

  • Für Schoko- und Nougatfans
  • 12 Stück
  • Pro Stück: 155 kcal; 2,3 g Eiweiß; 8,8 g Fett; 16,6 g Kohlenhydrate
Dinkel-Zimt-Zöpfe

Zutaten

  • 300 g Dinkelvollkornmehl
  • ½ gestrichener Teelöffel Weinsteinbackpulver
  • 125 g Rohrohrzucker
  • 125 g gemahlene Mandeln
  • 2 g gemahlene Vanille
  • 2 Teelöffel Zimt
  • 2 Eier
  • 1 Eiweiß
  • 150 g Butter
  • 1 Eigelb
  • 1 Esslöffel Milch

Zubereitung

  1. Mehl, Backpulver, Zucker, Mandeln, Vanille, Zimt, Eier, Eiweiß und Butter zu einem Mürbeteig verkneten. Sollte er zu sehr kleben, noch etwas Mehl in den Teig einarbeiten.
  2. Für mindestens 30 Minuten kalt stellen.
  3. Aus dem Teig daumendicke Rollen formen. Jeweils zwei Rollen miteinander verschlingen. Diese in 4 bis 5 cm lange Stücke schneiden und auf mit Backpapier ausgelegte Backbleche legen.
  4. Eigelb und Milch verquirlen und die Zöpfe damit bestreichen.
  5. Im vorgeheizten Backofen bei 180 °C unter Ober-/Unterhitze 15-20 Minuten oder bei 150 °C unter Umluft 12-15 Minuten backen.

Nährwert- und Portionsangaben:

  • Mit Dinkelvollkornmehl und Rohrohrzucker.
  • 40 Stück
  • Pro Stück: 91 kcal; 2,3 g Eiweiß; 5,5 g Fett; 8,1 g Kohlenhydrate
Lebkuchen-Christbaumschmuck

Zutaten

Für den Teig:

  • 65 g Honig
  • 100 g Zucker
  • ½ Päckchen Vanillezucker
  • 75 g Margarine
  • 2 EL Milch
  • ½ Teelöffel Lebkuchengewürz
  • 200 g Mehl
  • 50 g Speisestärke
  • 1 Esslöffel Backkakao
  • ½ Päckchen Backpulver

Für Guss und Dekor:

  • 150 g Puderzucker
  • 1 Eiweiß
  • evtl. einige Tropfen Wasser
  • etwas Lebensmittelfarbe
  • Streudekor, wie Zuckerperlen, Schokotropfen, Korinthen, Nüsse

Zubereitung

  1. Honig, Zucker, Vanillezucker, Margarine und Milch unter Rühren leicht erwärmen, bis sich der Zucker aufgelöst hat. Etwas abkühlen lassen.
  2. Lebkuchengewürz unterrühren.
  3. Mehl, Speisestärke, Kakao und Backpulver in das Honiggemisch geben und unterrühren.
  4. Teig auf einer bemehlten Fläche gut durchkneten und etwa ½ cm ausrollen.
  5. Figuren ausstechen. Für die Aufhängung mit einer Nadel ein Loch mit einem Durchmesser von ca. 3 mm in den Teig stechen.
  6. Plätzchen auf mit Backpapier ausgelegte Backbleche legen.
  7. Im vorgeheizten Backofen bei 180 °C unter Ober-/Unterhitze ca. 10-15 Minuten oder bei 150 °C unter Umluft 8-10 Minuten backen.
  8. Plätzchen auf ein Kuchenrost erkalten lassen. Anschließend für die Aufhängung Geschenk- oder Schleifenband durch die Löcher ziehen. Diese eventuell mit einer kleinen Nadel erweitern.
  9. Für den Guss Puderzucker mit Eiweiß mit der Küchenmaschine dick aufschlagen. Ist der Guss zu fest, einige Tropfen Wasser unterrühren. Der Guss sollte jedoch zähflüssig sein, damit er auf den Plätzchen nicht verläuft.
  10. Je nach Anzahl der gewünschten Farben Guss auf Tassen aufteilen und jeden mit einer anderen Lebensmittelfarbe verrühren. Guss in kleine Einmachtüten füllen, eine kleine Spitze abschneiden und die Figuren damit verzieren. Streudekor mit etwas Glasur bestreichen und auf die Plätzchen kleben.

Tipp: Zuckerguss mit Eiweiß hergestellt ist fester als der einfache Guss aus Puderzucker und Wasser ohne Eiweiß. Wer Eier nicht verträgt, kann problemlos einen Zuckerguss aus 150 g Puderzucker und 1-2 Esslöffel Wasser oder Zitronensaft herstellen.

 Nährwert- und Portionsangaben:

  • Erst schmücken, dann vernaschen.
  • Der feste, aber krosse Lebkuchenteig sorgt für stabile Figuren.
  • 40 Stück
  • Pro Stück: 54 kcal; 0,7 g Eiweiß; 1,6 g Fett; 12,1 g Kohlenhydrate
Schneeflöckchen-Plätzchen

Zutaten

Für den Teig:

  • 100 g Mehl
  • 250 g Speisestärke
  • 100 g Puderzucker
  • 1 Päckchen Vanillezucker
  • 250 g Butter

Zum Bestäuben:

  • etwas Puderzucker

Zubereitung

  1. Mehl, Stärke, Puderzucker, Vanillezucker und Butter rasch zu einem Teig kneten.
  2. Aus dem Teig daumendicke Rollen formen, abdecken und für eine Stunde kalt stellen.
  3. Die Teigrollen in 1 cm dicke Stücke schneiden.
  4. Stücke auf mit Backpapier ausgelegte Backbleche legen.
  5. In jedes Stück mit einer Gabel ein Rillenmuster eindrücken.
  6. Im vorgeheizten Backofen bei 175 °C unter Ober-/Unterhitze 12-15 Minuten oder bei 150 °C unter Umluft 8 -10 Minuten backen.
  7. Noch warm mit Puderzucker bestäuben.

Nährwert- und Portionsangaben:

  • Schmelzen auf der Zunge wie echte Schneeflocken.
  • Eifrei, nussfrei
  • Rezept ergibt etwa 60 Stück
  • Pro Taler: 57 kcal; 0,2 g Eiweiß; 3,5 g Fett; 6,2 g Kohlenhydrate