Schließen

Keine Chance dem Diabetes!

So können Sie mit der richtigen Ernährung und mehr Bewegung Diabetes gezielt vorbeugen

Die häufigsten Ursachen von Diabetes Typ 2 sind Übergewicht, falsche Ernährungsgewohnheiten und Bewegungsmangel. Dabei lässt sich das Risiko zu erkranken mit einfachen Mitteln senken. Ziel ist dabei, den Langzeit-Blutzucker niedrig zu halten, indem man beispielsweise auf versteckte Zucker achtet und auf kohlenhydratreiche Lebensmittel verzichtet oder einfach mehr Bewegung in seinen Alltag einbaut. Die folgenden sieben Tipps zeigen Ihnen, was Sie konkret tun können, damit Diabetes gar nicht erst entsteht.

Infografik zur Prävention von Diabetes

  

Warnzeichen frühzeitig erkennen

Auch wenn die Signale, die der Körper bei einem drohenden Typ-2-Diabetes sendet, in vielen Fällen unspezifisch sind, so gibt es doch einige konkrete Warnzeichen, die man nicht außer Acht lassen sollte. Wer häufig Wasser lassen muss, starken Durst hat, zunehmend schlechter sehen kann, immer wieder ein Kribbeln oder Taubheitsgefühl in den Füßen verspürt, einen hohen Blutdruck hat, sich abgeschlagen und energielos fühlt, häufig an Infekten leidet oder über schlecht heilende Wunden klagt, sollte diese Symptome ernstnehmen und von einem Arzt abklären lassen, da dies erste Anzeichen für einen Diabetes sein können.

Sind Sie gefährdet an Diabetes Typ 2 zu erkranken?

Machen Sie hier den Test.