Unsere Beiträge 2016

Unser Beitrag liegt ab 1. Januar 2016 bei 16,0 Prozent.

Krankenversicherung

14,60 %

Krankenversicherung ermäßigt

14,00 %

Zusatzbeitragssatz

1,40 %

Rentenversicherung

18,70 %

Arbeitslosenversicherung

3,00 %

Pflegeversicherung

2,35 %

Beitragszuschlag in der Pflegeversicherung für Kinderlose

0,25 %

Arbeitnehmer

Der monatliche Beitrag ist von der Höhe Ihres Einkommens abhängig. Er steigt weder mit Ihrem Alter, noch erhöht er sich um Risikozuschläge. Der allgemeine Beitragssatz beträgt ab 1. Januar 2016 16,0 Prozent. Der Beitragssatz bezieht sich prozentual auf Ihr monatliches Arbeitsentgelt bis zur Beitragsbemessungsgrenze. Die Beiträge zur Pflegeversicherung setzen sich wie folgt zusammen: Wer Kinder hat, zahlt 2,35 Prozent vom Bruttolohn, wer kinderlos ist, 2,6 Prozent.

Familien

Die IKK classic versichert Ihre Familienangehörigen (Kinder, Ehepartner und Lebenspartner im Sinne des LPartG) beitragsfrei mit, wenn bestimmte Voraussetzungen erfüllt sind. Dies gilt sowohl für die Kranken- als auch für die Pflegeversicherung. Erfahren Sie mehr zur Familienversicherung der IKK classic.

Selbstständige

Ihr Beitrag für die freiwillige Versicherung hängt von Ihrem Einkommen ab und davon, ob und ab wann Sie Krankengeld bekommen möchten. Gern machen wir Ihnen ein individuelles Angebot. Nutzen Sie dazu unser Kontaktformular.

Auszubildende

Spätestens mit Beginn der Ausbildung wird es Zeit für eine eigene Krankenversicherung. Die Kosten für die Krankenversicherung teilen sich der Arbeitgeber und der Arbeitnehmer jeweils zur Hälfte. Erfahren Sie, wie Sie Mitglied werden. Verdient man in der Ausbildung nicht mehr als 325 Euro, übernimmt der Arbeitgeber die Kosten komplett. 

Studenten

Zu Beginn des Studiums sind Studenten in den meisten Fällen noch über einen Elternteil familienversichert. Dies gilt bis zur Vollendung des 25. Lebensjahres. Eingeschlossen sind hierbei auch die Semesterferien. Lesen Sie, wie es danach weitergeht und welche Ausnahmen es bei der Krankenversicherung für Studenten zu beachten gibt.

Rentner

Der einheitliche Beitragssatz für alle gesetzlichen Krankenkassen beträgt zurzeit 14,60 Prozent und gilt auch für Rentnerinnen und Rentner. Der Beitrag wird je zur Hälfte vom versicherten Rentner und vom Rentenversicherungsträger getragen. Der versicherte Rentner trägt außerdem den Zusatzbeitrag. Erfahren Sie außerdem, wann sich ein Hinzuverdienst für Rentner lohnt und wann nicht.