Was muss ich auf Urlaubsreisen beachten, wenn ich krank werde?

Sie planen Ihre nächste Urlaubsreise? Vergessen Sie bei aller Vorfreude nicht, sich über die medizinische Versorgung zu informieren. Die IKK classic bietet Ihnen den Krankenversicherungsschutz zu den vor Ort gültigen Bedingungen – für die ganze Familie! So sind Sie im Krankheitsfall gut gerüstet.

Ihre Europäische Krankenversicherungskarte (EHIC – European Health Insurance Card), die Sie auf der Rückseite Ihrer Gesundheitskarte finden, gilt in folgenden Ländern:

Belgien, Bulgarien, Dänemark, Estland, Finnland, Frankreich, Griechenland, Großbritannien und Nordirland,
Irland, Island, Italien, Kroatien, Lettland, Liechtenstein, Litauen, Luxemburg,
Malta, Mazedonien, Montenegro, Niederlande, Norwegen, Österreich, Polen, Portugal,
Rumänien, Schweden, Schweiz, Serbien, Slowakei, Slowenien, Spanien,
Tschechische Republik, Ungarn, Zypern (griechischer Teil)

Für Reisen nach Bosnien-Herzegowina, die Türkei und Tunesien benötigen Sie für die Inanspruchnahme von Leistungen einen Auslandskrankenschein (Anspruchsbescheinigung). Setzen Sie sich mit Ihrer IKK classic vor Ort in Verbindung.

Bitte tauschen Sie diesen Auslandskrankenschein vor Inanspruchnahme des Vertragsarztes/-zahnarztes in einen national gültigen Krankenschein um. Das können Sie bei einer lokalen Krankenkasse im Urlaubsland erledigen.

Es kann vorkommen, dass Sie trotzdem Ihre medizinische Versorgung bezahlen müssen. In einigen Ländern ist es sogar vorgesehen, dass Sie die Behandlungskosten zunächst selbst begleichen. Lassen Sie sich in einem solchen Fall bitte eine detaillierte Rechnung ausstellen, aus der hervorgeht, welche Behandlungen und Maßnahmen der Arzt vorgenommen hat. Diese können Sie zum Teil bereits im Urlaubsland der lokalen Krankenkasse zur Erstattung vorlegen oder nach dem Urlaub in unserer Geschäftsstelle einreichen. Wir ermitteln dann den Erstattungsbetrag.

Liegt Ihr Urlaubsziel außerhalb der oben genannten Staaten, ist eine Absicherung ihres Krankheitsrisikos nur über eine private Auslandsreisekrankenversicherung möglich. Denn weder in Amerika, noch in Asien oder Afrika gelten die EHIC oder der Auslandskrankenschein. Im Krankheitsfall müssten Sie die gesamten Behandlungskosten selber tragen.

Aber auch in Europa kann es vorkommen, dass angefallene Kosten nicht über die Gesundheitskarte oder dem Auslandskrankenschein abgesichert sind. Hierzu zählen ein Krankenrücktransport nach Deutschland, landesübliche Zuzahlungen oder Behandlungen durch private Leistungserbringer. Es kann auch vorkommen, dass der ausländische Rechnungsbetrag eines Krankenhauses oder Arztes die Kosten übersteigt, die diese Behandlung in Deutschland gekostet hätte. Der dadurch entstehende Restbetrag ist dann von Ihnen zu tragen.

Wir empfehlen Ihnen immer eine ergänzende Auslandsreise-Krankenversicherung abzuschließen. Gern informieren wir Sie über das Angebot unseres Partners Signal Iduna.

Eine detaillierte Übersicht über die besonderen Regelungen einzelner Urlaubsländer finden Sie bei der Deutschen Verbindungsstelle Krankenversicherung (DVKA).

Wenn Sie im Ausland krank werden und deswegen arbeitsunfähig sind, sollten Sie sich umgehend mit Ihrem Arbeitgeber bzw. Ihrer Arbeitsagentur sowie Ihrer IKK classic (zum Beispiel per Telefon, E-Mail oder Fax) in Verbindung setzen… mehr unter Benötige ich auch im Urlaub einen Krankenschein, wenn ich krank werde?

Je nach Reiseland werden unterschiedliche Reiseschutzimpfungen empfohlen… mehr unter Impfungen/ Reiseschutzimpfungen.